Kleinunternehmer mit Umsätzen in US-Dollar

Eve99
Beiträge: 5
Registriert: 28. Aug 2019, 13:01

Kleinunternehmer mit Umsätzen in US-Dollar

Beitragvon Eve99 » 28. Aug 2019, 13:11

Guten Tag!:)

Ich hätte da eine Frage bzgl. der Steuererklärung.

Wie ist das eigentlich:
ich habe ein Kleingewerbe, es gilt die Kleingewerberegelung.
Ich hatte letztes Jahr alle meine Umsätze in US-Dollar gemacht (als Sprachtutor auf einer Onlineplattform).

Ich habe im September das Kleingewerbe angemeldet, aber die Umsätze erst im Februar 2019 auszahlen lassen (habe erst mal was anhäufen wollen, weil eine Auszahlung mit hohen Gebühren verbunden ist. Das Guthaben lag in der Zwischenzeit in US-Dollar auf meinem "Lehrerkonto" auf dieser Online-Plattform)

Wie stelle ich nun diese USD-Umsätze konform in einer Steuererklärung dar?
Das FA, soviel ich weiß, fordert eine Erklärung auf Euro-Basis.

Müsste man für jeden Monat (Sep, Okt, Nov, Dez) eine Umrechnung in Euro machen (via durchschnittlichen USD/Euro-Wechselkurs des jeweiligen Monats) ODER sogar tagesgültig?
Oder gilt dann z.B. der Wechselkurs zum 31. Dezember (weil ja die Umsätze akkumuliert nicht umgerechnet wurden).
Oder gilt Februar, weil dort die Auszahlung zum jeweiligem Wechselkurs endgültig erfolge. (wobei der weit entfernt ist vom aktuellen Geschäftsjahr.)

Vielen Dank für die Beantwortung des kniffligen Problems!

taxpert
Beiträge: 345
Registriert: 19. Jun 2017, 14:51

Re: Kleinunternehmer mit Umsätzen in US-Dollar

Beitragvon taxpert » 28. Aug 2019, 18:23

Das Guthaben lag in der Zwischenzeit in US-Dollar auf meinem "Lehrerkonto" auf dieser Online-Plattform)
Aber jederzeit abrufbar für Sie? Dann ist es Ihnen mit Gutschrift auf diesem Konto bereits zugeflossen im steuerlichen Sinn, sowohl ertragssteuerlich (ESt) als auch umsatzsteuerlich!
Werte in fremder Währung sind zur Berechnung der Steuer und der abziehbaren Vorsteuerbeträge auf Euro nach den Durchschnittskursen umzurechnen, die das Bundesministerium der Finanzen für den Monat öffentlich bekanntgibt, in dem die Leistung ausgeführt oder das Entgelt oder ein Teil des Entgelts vor Ausführung der Leistung (§ 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a Satz 4) vereinnahmt wird.
Monatliche Umrechnungskurse 2018 findet man hier:
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Umrechnungskurse/2019-01-29-umsatzsteuer-umrechnungskurse-2018.html

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver

Eve99
Beiträge: 5
Registriert: 28. Aug 2019, 13:01

Re: Kleinunternehmer mit Umsätzen in US-Dollar

Beitragvon Eve99 » 30. Aug 2019, 07:39

Das Guthaben lag in der Zwischenzeit in US-Dollar auf meinem "Lehrerkonto" auf dieser Online-Plattform)
Aber jederzeit abrufbar für Sie? Dann ist es Ihnen mit Gutschrift auf diesem Konto bereits zugeflossen im steuerlichen Sinn, sowohl ertragssteuerlich (ESt) als auch umsatzsteuerlich!
Werte in fremder Währung sind zur Berechnung der Steuer und der abziehbaren Vorsteuerbeträge auf Euro nach den Durchschnittskursen umzurechnen, die das Bundesministerium der Finanzen für den Monat öffentlich bekanntgibt, in dem die Leistung ausgeführt oder das Entgelt oder ein Teil des Entgelts vor Ausführung der Leistung (§ 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a Satz 4) vereinnahmt wird.
Monatliche Umrechnungskurse 2018 findet man hier:
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Umrechnungskurse/2019-01-29-umsatzsteuer-umrechnungskurse-2018.html

taxpert
Vielen vielen Dank! :)
Das hat mir sehr geholfen!


Zurück zu „Gewinnfeststellung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste