Erstellung Jahresabschluss

Moderator: muemmel

EinsteinMaya
Beiträge: 1
Registriert: 1. Jul 2019, 16:34

Erstellung Jahresabschluss

Beitragvon EinsteinMaya » 1. Jul 2019, 17:01

Hallo liebe Foren - Mitglieder,

ich bin Buchhalterin eines Softwareunternehmens mit ca 11 Mio. Umsatz und ca 120 Mitarbeitern. Angegliedert sind noch 2 100%ige Tochterunternehmen und 2 Gesellschaften an denen wir Beteiligungen halten. Die Jahresabschlüsse wurden bis dato von unserem Steuerberater erledigt. Mein Chef kam nun auf die Idee, die Abschlüsse selbst zu erstellen und hat mich für diese Aufgabe ins Auge gefasst. Nun habe ich versucht im Netz ein paar Informationen zu bekommen, ob ein "einfacher" Buchhalter so eine Aufgabe überhaupt kann und darf. Einzig gefunden habe ich ein Seminar mit dem Titel Bilanzierungsexperte, bin mir aber unsicher ob man mit einem 2- 3 Tagesseminar genügend Wissen vermittelt bekommt. Ich denke Bilanzbuchhalter wäre noch eine Option, kommt für mich aber zeitlich nicht in Frage. Was denkt ihr? Gibt es bestimmte Voraussetzungen um einen Abschluss erstellen zu können? Ich persönlich traue mir die Aufgabe nicht zu, gerade mit den Verflechtungen der unterschiedlichen Firmen und was sich daraus für Problematiken ergeben. Doch bevor ich meinem Chef absage, wollte ich noch eine Meinung von jemandem der mit der Materie vertraut ist. Könnt ihr mir hier etwas helfen? Danke für eure Hilfe, EinsteinMaya

 
AndiT
Beiträge: 14
Registriert: 29. Apr 2020, 22:21

Re: Erstellung Jahresabschluss

Beitragvon AndiT » 29. Apr 2020, 23:50

Ich bin seit 15 Jahren Selbstständig und zumindest als eigenverantwortlicher Geschäftsführer einer GmbH darf ich m. E. sämtliche Abschlüsse etc. ohne die Zuhilfenahme eines Steuerberaters einreichen! Es gibt soweit ich weiß keine Vorschrift, dass dies nur Personen mit einer bestimmten Ausbildung oder Qualifikation dürfen. Natürlich haftet man im Zweifelsfall dann auch für seine Fehler wenn solche irgndwann aufgedeckt werden.
Wenn Dein Chef diese Verantwortung übernimmt kann Dir das im Grunde ja egal sein. Ich würde das allerdings vertraglich festhalten, dass Du in keiner Weise verantwortlich bist - ohne entsprechende fachliche Qualifikation.

Meine jüngste Erfahrung zeigt (leider) dass Steuerberater manchmal ziemlichen Bullshit erzählen und ziemlich schlampig arbeiten und eine gewissenhafte Buchhalterin oder ein gewissenhafter Buchhalter oft einen deutlich besseren Job macht als ein teurer Steuerberater - ich kann Deinen Chef daher gut verstehen! ;-)

Vergiss nicht nach der Gehaltserhöhung zu fragen! :-D

Viel Spass!


Zurück zu „Jahresabschluss“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste