Beschädigte Kleidung

Einzel - Zusammen - Getrennt

FrediSteuer
Beiträge: 15
Registriert: 14. Jan 2017, 19:45

Beschädigte Kleidung

Beitragvon FrediSteuer » 24. Mai 2017, 12:06

Hallo community,

ich habe mal wieder eine Frage bei der ich mir unsicher bin. Ich wusste nicht in welcher Kategorie das Thema am besten hinpasst.

Ich habe im Geschäft meinen Anzug beschädigt, dass er nicht wiederverwendbar ist. Ich würde diesen gern auf bei den Arbeitsmittel ansetzen (auf 5 Jahre Abschreiben). Was benötigt/verlangt, das Finanzamt alles als Nachweis? Reicht die Orginalrechnung oder wird ein Eigenbeleg benötigt?

Viele Grüße

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 19:54

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon schlauelia » 24. Mai 2017, 12:29

ist nicht Ihr Ernst?
Anzug ist keine Arbeitskleidung, die steuerlich berücksichtigt wird!
Lia

FrediSteuer
Beiträge: 15
Registriert: 14. Jan 2017, 19:45

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon FrediSteuer » 24. Mai 2017, 21:51

ist nicht Ihr Ernst?
Doch mein voller sogar ;)
Anzug ist keine Arbeitskleidung, die steuerlich berücksichtigt wird!
Lia
Ich will auch nicht den Anzug als Arbeitskleidung absetzen, sondern den Schaden an meinem Anzug der eine gewisse Nutzungsdauer hatte. Der Schaden ist im Geschäft passiert.

muemmel
Beiträge: 4275
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon muemmel » 25. Mai 2017, 02:48

Ich will auch nicht den Anzug als Arbeitskleidung absetzen Und warum wollen Sie ihn dann abschreiben? Wenn Sie einen Autounfall auf dem Weg zur Arbeit hätten, würden Sie den wohl auch nicht abschreiben... Ich hege ebenfalls gewisse Zweifel an der Erfolgsfähigkeit, aber wenn überhaupt, wäre hier halt der Restwert anzusetzen, ohne Abschreibung.

FrediSteuer
Beiträge: 15
Registriert: 14. Jan 2017, 19:45

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon FrediSteuer » 25. Mai 2017, 11:03

Und warum wollen Sie ihn dann abschreiben? Wenn Sie einen Autounfall auf dem Weg zur Arbeit hätten, würden Sie den wohl auch nicht abschreiben...
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/mei ... 78349.html
Einen kleinen Trost gibt es aber: Wird die normale Kleidung bei einem konkreten beruflichen Ereignis beschädigt oder beispielsweise bei einem Büroangestellten durch Druckertoner verschmutzt, können die Schadenskosten als Werbungskosten in der Steuererklärung angesetzt werden.

Und warum wollen Sie ihn dann abschreiben? Wenn Sie einen Autounfall auf dem Weg zur Arbeit hätten, würden Sie den wohl auch nicht abschreiben... Ich hege ebenfalls gewisse Zweifel an der Erfolgsfähigkeit, aber wenn überhaupt, wäre hier halt der Restwert anzusetzen, ohne Abschreibung.
Ob es Erfolg hat wird man sehen, wie immer ;). Die Frage war eher braucht man eine Orginalrechnung, reicht ein Eigenbeleg usw.? Aber wenn keiner damit Erfahrung hat, weiß das wohl keiner so genau.
Ja klar den Restwert meinte ich, sorry...

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 19:54

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon schlauelia » 25. Mai 2017, 11:34

was ist "im Geschäft"? Eigener Laden, angestellt? Was ist genau passiert, wer war Schuld...
Etwas genauer muss die Schilderung schon sein!
Lia

FrediSteuer
Beiträge: 15
Registriert: 14. Jan 2017, 19:45

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon FrediSteuer » 25. Mai 2017, 19:07

was ist "im Geschäft"? Eigener Laden, angestellt? Was ist genau passiert, wer war Schuld...
Etwas genauer muss die Schilderung schon sein!
Lia
Ist doch erstmal zweitrangig und nicht meine Frage gewesen!
Betrieblicher Unfall als Angestellter, wie im oben im Zitat beschrieben.

muemmel
Beiträge: 4275
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Beschädigte Kleidung

Beitragvon muemmel » 26. Mai 2017, 16:48

Ist doch erstmal zweitrangig und nicht meine Frage gewesen! Das mag ja sein, aber das FA wird Sie dasselbe fragen. Und schlauelia wollte halt schon mal abschätzen, ob Sie da nun eigentlich Chancen haben - insofern finde ich die Frage durchaus berechtigt.


Zurück zu „Veranlagung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste