Brief vom Finanzamt

Ich hab da mal eine Frage zu ...
Antworten
SvenGog
Beiträge: 2
Registriert: 14. Mai 2024, 20:08

Brief vom Finanzamt

Beitrag von SvenGog »

Hallo zusammen,
Ich hab vor kurzem diesen Brief bekommen.

Text vom Finanzamt :

„dem Finanzamt liegen zu kontrollierende Daten über einen Lieferungsvorgang von Altmetall aus 2022 an die Firma LOACKER Recycling GmbH vor. Sie haben Ihr Gewerbe jedoch erst in 2023 angemeldet.
Bitte nehmen Sie dazu kurz schriftlich Stellung, ob dieser Vorgang zu Ihrer gewerblichen Tätigkeit gehört und dieser in 2023 versteuert wird.
Sollte ich bis spätestens 22.05.2024 keine Rückmeldung erhalten, beabsichtige ich für 2022 einen Gewinn für die gewerbliche Tätigkeit zu schätzen.“


Der Verkauf war tatsächlich vom Altbestand von meiner Familie und
Betrug c.a 800-1000€
Und meine Gewerbeanmeldung ( Kleinunternehmen ) war 2023 Januar.

In der Steuererklärung 2022 hab ich es auch nicht angegeben weil ich ja eigentlich
Nicht die Freigrenze doch überschritten habe.
Ich bin ehrlich komplett überfordert mit dem Brief. Soll ich sagen ist Privat und
Begehe vielleicht unwissend Steuerhinterziehung oder soll ich in den Sauren Apfel beißen
Und einfach sagen das es zum Kleinutnernehmen gehört. Wäre über jede Hilfe wirklich dankbar !
taxpert
Beiträge: 815
Registriert: 19. Jun 2017, 14:51

Re: Brief vom Finanzamt

Beitrag von taxpert »

SvenGog hat geschrieben: 14. Mai 2024, 20:17 weil ich ja eigentlich
Nicht die Freigrenze doch überschritten habe.
Welche Freigrenze???

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver
SvenGog
Beiträge: 2
Registriert: 14. Mai 2024, 20:08

Re: Brief vom Finanzamt

Beitrag von SvenGog »

Also Privatperson habe ich doch nur Max. (Glaube ich ) 1000€ in 12 Monaten.
Hab nachgesehen und es waren 1287€ .

Oder täusche ich mich ?
taxpert
Beiträge: 815
Registriert: 19. Jun 2017, 14:51

Re: Brief vom Finanzamt

Beitrag von taxpert »

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wovon Du redest!

Kannst Du vielleicht einen link posten, wo Du das gesehen hast!!??

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver
reckoner
Beiträge: 1073
Registriert: 21. Jun 2017, 00:21

Re: Brief vom Finanzamt

Beitrag von reckoner »

Hallo,

wenn es sich wirklich um Altmetall aus dem privaten Bereich handelt dann ist es komplett steuerfrei. Auch Spekulationssteuer kommt nicht in Betracht (Gegenstände des täglichen Bedarfs sind da ausgenommen), und nur da gibt es eine Freigrenze (600 Euro Gewinn p.a.). Keine Ahnung woher du die 1287€ hast.

Was war das denn für Schrott? Ich verkaufe nämlich auch immer mal wieder sowas, aber 1.000 Euro sind schon recht viel muss ich sagen (z.B. etwa 5 Tonnen Eisen oder 125 kg Kupfer).
Ideal wäre, wenn du das "privat" glaubhaft machen könntest, beispielsweise durch Fotos, oder eine nachvollziehbare Geschichte (der alter Wintergarten, 2 Garagentore etc.).

Stefan
Antworten