Kirchensteuer: Einsparpotenzial bei Steuererklärung

Diskutieren Sie über ...
Antworten
Tom87
Beiträge: 2
Registriert: 18. Feb 2024, 13:01

Kirchensteuer: Einsparpotenzial bei Steuererklärung

Beitrag von Tom87 »

Hallo zusammen,
mir geht eine Frage zum Einsparpotenzial (bzw. zu den Risiken) im Falle eines Kirchenaustritts durch den Kopf: Es ist mir natürlich klar, dass sich mit dem Wegfall der Kirchensteuer zunächst eine Einsparung ergibt. Gleichzeitig sinken die Sonderausgaben, welche man in die Steuererklärung eintragen kann, wodurch die Einsparung wieder reduziert wird. Ist dabei ein Szenario denkbar, bei dem man am Ende, trotz Kirchenaustritt, noch draufzahlt? Oder kann man pauschal sagen, dass sich ein Kirchenaustritt finanziell immer lohnt?
Bin übrigens in der Steuerklasse I und verdiene ca. 7200 € brutto/Monat. Kann man auf Basis dieser Daten ggf. eine grobe Einschätzung machen, was dies letztendlich pro Monat bedeuten würde.
Ich bedanke mich für alle Tipps, Hinweise und Rückmeldungen!
reckoner
Beiträge: 1043
Registriert: 21. Jun 2017, 00:21

Re: Kirchensteuer: Einsparpotenzial bei Steuererklärung

Beitrag von reckoner »

Hallo,

von ganz abstrusen Sonderfällen wo bei weniger Einkommen sogar mehr Steuern anfallen (sprich: Steuersatz >100%) abgesehen bringt ein Kirchenaustritt eigentlich immer mehr Geld.

Und wie viel kannst du dir leicht ausrechnen: Kirchensteuer laut Lohnabrechnung mal (1 minus Grenzsteuersatz).
In deinem Fall beträgt der Grenzsteuerssatz bereits 42%, daher rechnest du Kirchensteuer mal 58%, das ist ungefähr* das was du ohne Kirchenmitgliedschaft mehr in der Tasche hast.

*ungefähr, weil Rechnungen mit dem Grenzsteuersatz nie ganz korrekt sind, und es sowieso die - ungewisse - Zukunft betrifft

Stefan
Tom87
Beiträge: 2
Registriert: 18. Feb 2024, 13:01

Re: Kirchensteuer: Einsparpotenzial bei Steuererklärung

Beitrag von Tom87 »

Super, danke für die schnelle Rückmeldung!
Habe ich mir zwar auch schon gedacht, wollte aber noch eine Zweitmeinung...
Antworten