Angestellt, Kleinunternehmerin – und selbstständig?

tanjawbergmann
Beiträge: 1
Registriert: 7. Dez 2020, 15:15

Angestellt, Kleinunternehmerin – und selbstständig?

Beitragvon tanjawbergmann » 7. Dez 2020, 15:26

Guten Tag,

ich bin neu hier im Forum und freue mich, wenn mir jemand weiterhelfen kann. Ich bin angestellt (50% im öffentlichen Dienst) und betreibe nebenher ein Kleingewerbe (Verkauf von Büchern), mit dem ich im letzten Jahr so hohe Umsätze hatte, dass ich nun Regelunternehmer bin und seit Anfang diesen Jahres auf meinen Rechnungen die Umsatzsteuer ausweise. Nun gehe ich einer dritten, wieder anderen Tätigkeit nach und erwirtschafte in diesem Jahr als selbstständige Deutschlehrerin weitere Einnahmen. Es handelt sich um einen BAMF-Kurs, weshalb ich nach UstG §4 Nr. 21 a) bb) von der Umsatzsteuer befreit bin. (Vgl. https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__4.html)

Meine Frage ist also: Geht das? Darf ich angestellt sein, Kleinunternehmerin mit einem Gewerbe sein – und gleichzeitig auch selbstständig tätig sein? Und ist es möglich, dass ich als Gewerbetreibende Umsatzsteuer abführe, als parallel Selbstständige aber nicht?

Hinzu kommt noch eine weitere Frage, die noch darüber hinaus geht: Wenn ich für meine Unterrichtstätigkeit eine Rechnung stelle, muss diese dann eine Rechnungsnummer haben, die ich nicht auf für mein Gewerbe verwendet habe? Bzw. muss sich die Nummer in die Nummerfolge des Gewerbes einreihen? (Also Buchverkauf 2020231, Unterricht 2020232, weiterer Buchverkauf 2020233 ...?)

Ich sende besten Dank im Voraus für jegliche Unterstützung!

Tanja

Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste