MimiGmbH

Einspruch, Fristen, Zahlung, Vollstreckung etc

Ratatouille
Beiträge: 95
Registriert: 30. Jan 2009, 15:05

MimiGmbH

Beitragvon Ratatouille » 7. Mai 2009, 13:11

Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen, wann eine GmbH als Mini GmbH angesehen wird und wie hoch da das Mindestkapital sein muss?
Dank im Voraus
Ratatouille

incometax
Beiträge: 76
Registriert: 19. Sep 2008, 10:46

Re: MimiGmbH

Beitragvon incometax » 7. Mai 2009, 15:28

Hallöchen,

bei dieser Gesellschaft kann das Mindeststammkapital nach und nach angespart werden kann, so dass die Gründung quasi ohne Kapital möglich ist. Mit anderen Worten: Es bleibt zwar bei dem Mindeststammkapital von 25 000 EUR, es muss aber bei der Gründung noch nicht erbracht werden. Vielmehr kann es in den Jahren nach der Gründung angespart werden.
Jeder Gründungsgesellschafter braucht nur jeweils 1 EUR aufzubringen. Ist das Stammkapital nach und nach auf 25 000 EUR aufgestockt, kann die Unternehmergesellschaft in eine normale GmbH umfirmiert werden.
Die Unternehmergesellschaft ist keine neue Gesellschaftsform, sondern eine "Unterart" der GmbH .
Entscheiden Sie sich für die Mini-GmbH und für die sukzessive Ansparung des Mindestkapitals in den Jahren nach der Gründung, muss die Gesellschaft als "Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt" oder als "UG haftungsbeschränkt)" firmieren..

sonnige Grüsse

Ratatouille
Beiträge: 95
Registriert: 30. Jan 2009, 15:05

Re: MimiGmbH

Beitragvon Ratatouille » 13. Mai 2009, 13:57

Super, vor allem die Möglichkeit des langsamen Ansparens. :)
Danke, liebe Grüße
Ratatouille


Zurück zu „Verfahrensrecht“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast