Seite 1 von 1

Fahrtenbuch Bahncard 100

Verfasst: 12. Jul 2019, 10:09
von tacsameter
Moin,

ab dem 01.08. nutze ich für Fahrten von und zur Tätigkeitsstätte die Bahncard 100. Ich finanziere die Bahncard 100 privat. Da der jährliche Betrag für die Bahncard aller Voraussicht nach geringer als die Summe der Kosten für etwaige Einzeltickets sein wird, möchte ich meine Fahrten in einem Fahrtenbuch dokumentieren - dies ist zumindest die steuerliche Empfehlung, die ich im Rahmen meiner Recherche für vergleichbare Situationen herausgelesen habe. Bislang habe ich allerdings nur Fahrtenbücher gefunden, die für PKW- und LKW-Einträge gedacht sind.

Gibt es ein Fahrtenbuch, dass in seiner Vorlage auch alternative Einträge wie z.B. ÖPNV-Fahrten zulässt? Oder darf ich ein herkömmliches Fahrtenbuch nutzen und die Vorlage handschriftlich auf Bahnfahrten korrigieren (z.B. km-Stand durch Zugnummer ersetzen etc.)?
Eine Excel-Tabelle möchte ich hierfür übrigens nur ungern benutzen, da mir die Rechtslage bzw. die Anerkennung durch das Finanzamt schwierig erscheint.

Danke im Voraus für Anregungen, Meinungsbilder und Erfahrungen.

Re: Fahrtenbuch Bahncard 100

Verfasst: 12. Jul 2019, 11:28
von schlauelia
welche Einkünfte haben Sie? Nichtselbständig?

Re: Fahrtenbuch Bahncard 100

Verfasst: 12. Jul 2019, 12:20
von reckoner
Hallo,

ich wüsste nicht wie man ein Fahrtenbuch für die Bahn wirklich rechtssicher führen soll.
Daher reicht doch auch eine einfache Liste (Datum, Kilometer und Anlass der Fahrt - bei privat halt "privat").

Stefan

Re: Fahrtenbuch Bahncard 100

Verfasst: 12. Jul 2019, 12:27
von tacsameter
welche Einkünfte haben Sie? Nichtselbständig?
Ich bin angestellt und beziehe 12 Monatsgehälter. Weitere Einkünfte habe ich derzeit nicht.

Re: Fahrtenbuch Bahncard 100

Verfasst: 12. Jul 2019, 15:23
von schlauelia
als Wk kann man die Entfernungspauschale nutzen oder die tatsächlichen Kosten, wenn diese nachweislich höher sind.

alles andere ist unverständlich und unsinnig.