Studiumskosten / KfW Kredit steuerlich geltend machen

Betriebsausgaben / Werbungskosten

tadeus
Beiträge: 2
Registriert: 6. Apr 2015, 20:12

Studiumskosten / KfW Kredit steuerlich geltend machen

Beitragvon tadeus » 6. Apr 2015, 20:22

Hallo,

ich habe vor 3 Jahren ein Studium abgeschlossen an einer privaten staatl. anerkannten Uni abgeschlossen. Die Studiumskosten lagen bei ca. 20000 Euro. Anschließend war ich bis Nov. 2013 im Ausland. Erfahrungen sammeln, ohne großen Verdienst. Ich habe vor kurzem erfahren, dass meine die Kosten einer Zweitausbildung unter Umständen im Nachhinein steuerlich geltend machen kann. Dieses Studium ist meine zweite Ausbildung gewesen, davor Fachinformatiker IHK Ausbildung. Finanziert habe ich dieses Studium über einen KfW Studienkredit, den ich seitdem monatlich abzahle.

1. Ist es möglich nach 3 Jahre nach dem Studienabschluss Kosten steuerlich geltend zu machen? Wenn ja wie? Welche Voraussetzungen müssen da gegeben sein?

2. Kann man meine monatliche Zinsbelastung vom KfW Kredit steuerlich geltend machen?

Danke

Grüße

muemmel
Beiträge: 4332
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Studiumskosten / KfW Kredit steuerlich geltend machen

Beitragvon muemmel » 6. Apr 2015, 21:54

Ist es möglich nach 3 Jahre nach dem Studienabschluss Kosten steuerlich geltend zu machen? Tja, nun wäre es eher spannend gewesen, zu erfahren, wann das Studium begonnen hat, aber wenn das nicht vor 2008 war, können Sie die Kosten geltend machen.
Wenn ja wie? Indem Sie für die betreffenden Jahre einen Antrag auf Verlustfeststellung machen.
Welche Voraussetzungen müssen da gegeben sein? Ich habe keine Lust, da alle Eventualitäten zu erörtern. Schreiben Sie mal auf, welche Studienkosten Sie wann hatten und welches Einkommen dem gegenüberstand (Jahr für Jahr) - dann sehen wir weiter.
Kann man meine monatliche Zinsbelastung vom KfW Kredit steuerlich geltend machen? Ja.

tadeus
Beiträge: 2
Registriert: 6. Apr 2015, 20:12

Re: Studiumskosten / KfW Kredit steuerlich geltend machen

Beitragvon tadeus » 7. Apr 2015, 14:08

Tja, nun wäre es eher spannend gewesen, zu erfahren, wann das Studium begonnen hat, aber wenn das nicht vor 2008 war, können Sie die Kosten geltend machen.
Studienbeginn war Oktober 2007 :?


Bzgl. monatliche Zinsbelastung:
Kommt das in den Hauptvordruck auf Seite 2 Zeile 47 ?

muemmel
Beiträge: 4332
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Studiumskosten / KfW Kredit steuerlich geltend machen

Beitragvon muemmel » 7. Apr 2015, 16:37

Studienbeginn war Oktober 2007 Das ist jetzt auch nicht der Weltuntergang - gemeint war nur, daß ein Verlustvortrag max. 7 Jahre rückwirkend eingereicht werden kann. Folglich ist es für 2007 zu spät - Verluste ab 2008 können geltend gemacht werden.

Kommt das in den Hauptvordruck auf Seite 2 Zeile 47 ? An Ihrer Stelle würde ich mich erstmal um die Verlustfeststellung kümmern - mit den Erklärungen von 2008 bis 2013 werden Sie genug zu tun haben. Und in Zeile 47 kommen die Spenden und Mitgliedsbeiträge an politische Parteien. Die Zinsen kommen als "Aufwendungen für die eigene Berufsausbildung" in Zeile 43. Oder meinten Sie ein Formular für ein anderes Jahr als 2014?


Zurück zu „Ausgaben“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste