Wählbar? Übungsleiterpauschale oder EÜR?

Betriebsausgaben / Werbungskosten

Pianista
Beiträge: 2
Registriert: 1. Feb 2021, 13:22

Wählbar? Übungsleiterpauschale oder EÜR?

Beitragvon Pianista » 1. Feb 2021, 13:28

Ich habe eine Frage zur Einkommenssteuererklärung.
Ich habe unregelmäßige Nebeneinkünfte - neben einem Hauptverdienst im Angestelltenverhältnis - als Musikerin, welche ich in den letzten Jahren als Übungsleiterpauschale angegeben habe. Ich letzten Jahr keine EStErkl. mehr abgegeben, weil der Grenzwert nicht erreicht wurde.
Zuvor hatte ich Nebeneinkünfte von Konzerten, die ich mit einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung veranschlagt habe.

Meine Frage ist nun - da ich in diesem Jahr beträchtliche Ausgaben im Zusammenhang mit meiner Nebentätigkeit habe - ist es frei wählbar, ob ich die ÜP nutze oder die EÜR?
Meine Einnahmen im Nebenjob sind sehr niedrig, die Ausgabe in diesem Jahr mind. 3x so hoch. Da meine Einkünfte zusammen mit denen aus dem Haupterwerb addiert werden, könnte u. U. eine Erstattung eines Teils meiner Ausgaben (bzw. meiner im Haupterwerb entrichteten Lohnsteuer) zu erzielen sein.

Sehe ich das richtig? Kann ich höhere Ausgaben gg. niedrige Einnahmen geltend machen oder bin ich gezwungen, bei der Übungsleiterpauschale zu bleiben? Dort ist leider nichts absetzbar.

Danke für Eure Antworten!

muemmel
Beiträge: 4197
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Wählbar? Übungsleiterpauschale oder EÜR?

Beitragvon muemmel » 1. Feb 2021, 15:30

Nein - wenn der Gesetzgeber bestimmte Einkünfte als steuerfrei betrachtet, kann man die nicht einfach zu steuerpflichtigen Einkünften erklären.

taxpert
Beiträge: 452
Registriert: 19. Jun 2017, 14:51

Re: Wählbar? Übungsleiterpauschale oder EÜR?

Beitragvon taxpert » 2. Feb 2021, 11:34

Nein - wenn der Gesetzgeber bestimmte Einkünfte als steuerfrei betrachtet, kann man die nicht einfach zu steuerpflichtigen Einkünften erklären.
Es geht nicht darum, ob die Einnahmen steuerfrei sind, sondern darum, ob auf Grund der Steuerfreiheit nach §3 Nr.26 EStG die Wk/BA nach §3c Abs.1 EStG nicht abziehbar sind.

Und das hat der BFH verneint, BFH vom 20.12.2017, AZ.: III R 23/15.

Von daher kann hier der Wk/BA-Überschuss steuerlich geltend gemacht werden.

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver

Pianista
Beiträge: 2
Registriert: 1. Feb 2021, 13:22

Re: Wählbar? Übungsleiterpauschale oder EÜR?

Beitragvon Pianista » 15. Feb 2021, 11:31

Danke für die Antworten.
@taxpert:
Meine Frage lautete zur Alternative - statt Anwendung der Übungsleiterpauschale (trotz Urteil könnte das Absetzen der Aufwendungen beim Finanzamt schwierig werden) zur Einnahmen-Überschuss-Rechnung wechseln? Natürlich wäre das Ergebnis dann ein Minus in diesem Jahr.

Zudem habe ich seit 2 Jahren keine Steuererklärung mehr abgegeben, weil ich außer den "steuerfreien" Einnahmen keine weiteren zu deklarierenden Einkünfte hatte.


Zurück zu „Ausgaben“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste