Tatsächliche Fahrzeugkosten nicht anerkannt - Lohnt sich ein Einspruch?

Betriebsausgaben / Werbungskosten

Moderator: muemmel

Pete_Mitchell
Beiträge: 5
Registriert: 8. Nov 2016, 15:47

Tatsächliche Fahrzeugkosten nicht anerkannt - Lohnt sich ein Einspruch?

Beitragvon Pete_Mitchell » 30. Sep 2019, 10:14

​Hallo zusammen,

mein Steuerbescheid weist (zum ersten Mal seit ich eine Steuererklärung mache) eine Differenz zum Betrag auf, den die Steuersoftware mir errechnet hat. Es sind ca. 500 € zu meinen Ungunsten, die leider nicht ganz transparent nachzuvollziehen sind, da die Begründung des Finanzamts recht spärlich ausfällt. Primär liegt es aber wohl an den von mir geltend gemachten tatsächlichen Fahrzeugkosten.

Hier der Vollständigkeit halber kurz die Begründung des Finanzamts:

"Der Kilometersatz beträgt gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 5 S. 6 EStG 0,30 € für jeden
vollen Kilometer.
*******************
Ihre Fortbildungskosten wurden mit 1.996 € berücksichtigt. Für die Entfernung
pro einfache Fahrt wurden 0,30 €/km angenommen. Da hier kein Nachweis erbracht
wurde."

Ich habe mithilfe des Programms die tatsächlichen Fahrzeugkosten berechnet und kam dadurch auf 0,45 € anstatt der üblichen 0,30 €/km.
Ich wusste allerdings nicht, dass ich die tatsächlichen Kosten auch nachweisen muss. Das kann ich zwar, habe es jedoch nicht mit der Steuererklärung getan. Daher wurde die Geltendmachung der tatsächlichen Kosten wohl auch mit der o. g. Begründung abgelehnt.

Nun meine Frage: Sollte ich einen Einspruch einlegen? Oder hätte dieser keine Aussicht auf Erfolg, da ich die Kosten bereits hätte nachweisen müssen und dies nachträglich nicht mehr machen kann/darf?

Eine zweite Frage, die jedoch nur am Rande eine Rolle spielt: bzgl. der Berechnung der tatsächlichen Kosten habe ich unterschiedliche Verfahrensweisen gelesen. Ich habe mich jetzt auf das Programm verlassen. Was sollte ich dem Finanzamt nachweisen können? Tankquittungen, Nachweis über Versicherungskosten, Nachweis über monatliche Rate für das Auto ist alles kein Problem. Gibt es weitere Nachweise, die ggf. erbracht werden müssen (z. B. Fahrtenbuch o. ä.)?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße,
Jan

 
taxpert
Beiträge: 197
Registriert: 19. Jun 2017, 13:51

Re: Tatsächliche Fahrzeugkosten nicht anerkannt - Lohnt sich ein Einspruch?

Beitragvon taxpert » 30. Sep 2019, 11:41

Es reicht wahrscheinlich bereits, die Sache telefonisch abzuklären (=Antrag auf schlichte Änderung). Danach ggf. die Berechnung der tatsächlichen Kosten je km dem FA zufaxen bzw. per Email schicken.

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver

Pete_Mitchell
Beiträge: 5
Registriert: 8. Nov 2016, 15:47

Re: Tatsächliche Fahrzeugkosten nicht anerkannt - Lohnt sich ein Einspruch?

Beitragvon Pete_Mitchell » 7. Okt 2019, 14:50

Ok, ich werde es mal versuchen. Vielen Dank schonmal!


Zurück zu „Ausgaben“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste