Praktikant, Werkstudent und Diplomand - Werbungskosten?

Ist der Lottogewinn steuerpflichtig?

fireball
Beiträge: 1
Registriert: 8. Jan 2012, 22:22

Praktikant, Werkstudent und Diplomand - Werbungskosten?

Beitragvon fireball » 8. Jan 2012, 22:46

Hallo liebes Forum,

Meine Steuererklärung für 2011 wird wohl etwas aufwändiger als vergangenes Jahr (war auch etwas fleissiger), daher ist jede Hilfestellung aufs allerherzlichste willkommen ;) Ich bin Student und fasse meine Situation grob zusammen:

- Januar-Februar: "normal" studiert, Uni ca. 100km entfernt, keine Einnahmen, Uni-Besuche "sporadisch"
- März-Juli: Freiwilliges Praktikum bei Unternehmen X mit Lohnsteuerkarte Kl.1, Einkommen 800,- pro Monat, sozialversicherungspflichtig, Entfernung ca. 100km, es wurde aber keine Lohnsteuer entrichtet
- August-September: Werkstudententätigkeit bei Unternehmen Y, Vollzeit Lohnsteuerkarte, Einkommen 2450,- pro Monat, keine Sozialversicherungsabgaben dafür wurde Lohnsteuer+Kirchensteuer einbehalten, Entfernung Arbeitsstätte ca. 40km
- Oktober-Dezember: Masterarbeit bei Unternehmen X, weder Lohnsteuerkarte noch Sozialversicherungspflichtig, Honorar von 800,- pro Monat mit Hinweis im Vertrag, dass der Student für die steuerliche Ordnungsmässigkeit selbst verantwortlich ist

Der Werkstudentenjob und das Praktikum sind als nichtselbstständige Einkommen leicht erfasst, für das Diplomandenhonorar (die Tätigkeit dauert immer noch an) schätze ich, dass alle Zahlungen aus 2011 im Anhang GSE angegeben werden müssen (brauche ich dafür einen Gewerbeschein)?

Folgende Ausgaben würde ich gerne "absetzen", mit dem (zugegeben fiesen) Hintergedanken, die Lohnsteuer der Werkstudententätigkeit wieder von Vater Staat erstattet zu bekommen:

-Studiengebühren für das Wintersemester (~500,-), im Sommersemester wurde ich beurlaubt aufgrund des Praktikums
-Die Pendlerpauschale während des Praktikum-Zeitraums, der Werkstudententätigkeit und -falls das möglich ist- die Fahrten während der Anfertigung der Masterarbeit (ich habe dummerweise kein Fahrtenbuch geführt- ist das ein K.O.-Kriterium?)
- Meine Beiträge zur studentischen KV ausserhalb der sozialversicherungspflichtigen Tätigkeiten
- Für die Masterarbeit habe ich mir ein relativ teures Fachbuch gekauft

Und jetzt meine Gretchenfrage: Was davon sind Sonderausgaben und was sind Werbungskosten? Und was kann definitiv nicht geltend gemacht werden? :cry:
Wie kann ich die Kosten nachweisen (einfach eine Excel-Tabelle samt Belegen einreichen?)

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Bostonian
Beiträge: 136
Registriert: 26. Nov 2008, 04:41

Re: Praktikant, Werkstudent und Diplomand - Werbungskosten?

Beitragvon Bostonian » 16. Jan 2012, 15:52

In diesem Fall "keep it simple and stupid". Du hast 11.300 Euro im Gesamtjahr verdient (8x800 Euro plus 2 x 2450 Euro), das steuerliche Existenzminimum liegt bei 7664 Euro. Plus Deine Werbungskosten alleine aus der Entfernungspauschale (5 Monate mit 100 km => ca. 2700 Euro, 2 Monate a 40 km => ca. 500 Euro). Dazu dann noch die Studiengebühren von 500 Euro als Ausbildungskosten. Und schon ist Dein Steuersatz bei Null. Den Rest kannst Du dir an Aufwand ersparen.

Anlage GSE brauchst Du nicht, wenn Du nicht dauerhaft nachhaltig ein Gewerbe mit Gewinnerzielungsabsicht betreibst. Deine Einkünfte aus der Masterarbeitstätigkeit sind eher gelegentlicher Natur. Außerdem dürfte eine Masterarbeit vermutlich unter Unternehmensberatung fallen und damit den freien Berufen (nicht gewerbesteuerpflichtig) zugeschlagen werden. Anlage S scheint mir hier zielbringender.


Zurück zu „Einnahmen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste