Vorauszahlung Jahresabschluss

Moderator: muemmel

juicer
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mär 2018, 16:12

Vorauszahlung Jahresabschluss

Beitragvon juicer » 14. Mär 2018, 16:20

Hallo zusammen!
mein Steuerberater fordert eine Nachzahlung für die Erstellung des Jahresabschlusses, und zwar für die Monate, in denen meine Firma noch nicht gegründet wurde!

Zitat "Die Gebühren für die betrieblichen Steuern sind zur Erstellung des Jahresabschlusses. Der Jahresabschluss wird für das Jahr 2017 gemacht und die jährliche Zahlung dabei als Vorauszahlung gleichmäßig auf alle Monate verteilt (um eine große Belastung durch eine Einmalzahlung zu vermeiden). Da Sie erst im Mai Mandant hier wurden, fehlen dementsprechend die Vorauszahlungen der ersten vier Monate. Deswegen ist die Nachzahlung entstanden."

Wozu soll ich für betriebliche Steuer zahlen, wenn ich zu dem Zeitpunkt noch keine Firma hatte?

Ich verstehe es nicht ganz, evtl kann mir das jemand erklären?

Vielen Dank

Seite nicht gefunden!
steuerberaten.de

Diese Seite wurde nicht gefunden

Nutzen Sie unsere Suche, um die gewünschten Inhalte zu finden

Zurück zur Startseite

 
Severina
Beiträge: 704
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Vorauszahlung Jahresabschluss

Beitragvon Severina » 14. Mär 2018, 18:05

Die Gebühren für den Jahresabschluss sind lt. Vergütungsverordnung abhängig von der Bilanzsumme und dem Jahresumsatz, wenn eine Bilanz erstellt wird bzw. abhängig von der Höhe der Einnahmen (oder Ausgaben, wenn diese höher sind), wenn eine EÜR erstellt wird. Wie lang das Wirtschaftsjahr ist, spielt dabei keine Rolle (anders bei der Vergütung für die Buchführung an sich!).

Die meisten Berater berechnen unterjährig Vorauszahlungen - mindestens für die laufend erstellte Buchhaltung, je nach Absprache/Usus auch für darüber hinausgehende Kosten wie eben die Kosten für den Abschluss.

Bei Neugründung eines Unternehmens kann man naturgemäß noch nicht sagen, wie hoch die Umsätze/die Bilanzsumme sein werden - die Vorauszahlungen werden daher im Schätzweg festgesetzt. Die monatlichen oder vierteljährlichen Zahlungen, die Ihnen bereits berechnet wurden, decken nun nicht die Gesamtsumme der Rechnung, daher müssen Sie noch nachbezahlen.


Zurück zu „Jahresabschluss“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast