Feststellungsbescheid / Einkommenssteuererklärung

garius74
Beiträge: 2
Registriert: 13. Nov 2020, 15:24

Feststellungsbescheid / Einkommenssteuererklärung

Beitragvon garius74 » 13. Nov 2020, 15:33

Hallo,
für unsere GbR haben wir eine gesonderte und einheitliche Feststellungserklärung und die zugehörige EÜR abgegeben.

Jetzt müssen die beiden Gesellschafter natürlich noch ihre eigene Einkommenssteuererklärung abgeben.
Feststellungsbescheid liegt noch nicht vor.

Ich habe im Netz Widersprüchliches gefunden.
Mal heißt es, das Betriebssitz FA würde die Feststellungen automatisch an das Wohnsitz FA übermitteln.
Mal heißt es, die Beträge, geschätzt oder bereits festgestellt müssten an "entsprechender" Stelle eingetragen werden.

An welcher Stelle sind die Beträge einzutragen?

Wenn sie automatisch übermittelt werden sollten, müsste jemand der nur Einkünfte aus einer GbR hat, ja eigentlich keine Steuererklärung mehr abgeben, oder nur eine leere?

Bin dankbar für jede Hilfe in dieser doch recht praktikablen Frage.
z B wie wird der Gewinn/Verlust aus der GbR dargestellt (und in welcher Zeile der privaten EÜR angegeben) wenn es noch andere EInkünfte gibt, die unabhängig von der GbR sind?

taxpert
Beiträge: 334
Registriert: 19. Jun 2017, 14:51

Re: Feststellungsbescheid / Einkommenssteuererklärung

Beitragvon taxpert » 16. Nov 2020, 09:02

für unsere GbR haben wir eine gesonderte und einheitliche Feststellungserklärung und die zugehörige EÜR abgegeben.
Dann wissen Sie doch welcher Gewinnanteil Ihrer Meinung nach auf Sie entfällt!
An welcher Stelle sind die Beträge einzutragen?
Auf der Anlage G unter "Gewinn als Mitunternehmer".
Wenn sie automatisch übermittelt werden sollten, müsste jemand der nur Einkünfte aus einer GbR hat, ja eigentlich keine Steuererklärung mehr abgeben, oder nur eine leere?
Mal heißt es, das Betriebssitz FA würde die Feststellungen automatisch an das Wohnsitz FA übermitteln.
Der Bescheid der GbR ist für das WohnsitzFA ein Grundlagenbescheid. D.h. der dort festgestellte Wert wird zwingend bei Ihe#nen in der ESt angesetzt, egal ob er richtig oder falsch ist!
Die private Steuererklärung zur ESt besteht ja nicht nur aus den Einkünften, sondern auch aus weiteren steuermindernden Angaben, z.B. Sonderausgaben, etc.!
wie wird der Gewinn/Verlust aus der GbR dargestellt (und in welcher Zeile der privaten EÜR angegeben) wenn es noch andere EInkünfte gibt, die unabhängig von der GbR sind?
Siehe oben. In der EÜR des Einzelunternehmens hat das gar nichts zu suchen. Es sei den, die GbR-Beteiligung gehört zum Betriebsvermögen des Einzelunternehmens.

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver

garius74
Beiträge: 2
Registriert: 13. Nov 2020, 15:24

Re: Feststellungsbescheid / Einkommenssteuererklärung

Beitragvon garius74 » 16. Nov 2020, 15:30

Danke für die Antwort, das hilft mir erstmal weiter

Ist aber die Anlage G in unserem Fall korrekt? Wir sind ja kein Gewerbebetrieb, sondern Freiberufler?
Ist das dann Anlage S entsprechend, oder?


Zurück zu „Einnahmen- Überschussrechnung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste