Überfordert mit der Handhabung in der Freiberuflichkeit

minkastinka
Beiträge: 1
Registriert: 7. Jul 2014, 19:41

Überfordert mit der Handhabung in der Freiberuflichkeit

Beitragvon minkastinka » 7. Jul 2014, 19:43

Ich gebe Nachhilfe und bin freiberuflich angemeldet. Wie mache ich das jetzt mit den Rechnungen? Ich schreibe sie und dann? Gebe ich sie dann erst am Ende des Jahres mit meiner Steuererklärung ab? Bis dahin mache ich nichts?

Ich bin umsatzsteuerbefreit und verdiene unter 1500€ jährlich. Habe ich irgendwelche Verpflichtungen, außer dem Finanzamt am Ende mitzuteilen was ich wann und wo verdient habe?

Was machen die Leute, die meine Rechnung erhalten haben? Nichts? Oder müssen die damit irgendwas machen?

Sorry, ich weiß die Frage ist dumm...aber ich hab halt echt keine Ahnung.

Noch ne andere Frage: Ich war damals schon freiberuflich, weil ich noch was anderes gearbeitet hatte. Dann habe ich ein Jahr nichts gemacht, wegen Studium etc.. Ich habe mich aber nie abgemeldet. Ist das schlimm?

Petz
Beiträge: 777
Registriert: 30. Sep 2010, 14:52

Re: Überfordert mit der Handhabung in der Freiberuflichkeit

Beitragvon Petz » 7. Jul 2014, 19:49

Am besten ist es, du füllst am Jahresende die Anlage EÜR aus, da werden dir alle Fragen beantwortet.

Die fügst du der Steuererklärung bei und den Gewinn bzw. Verlust trägst du auf der Anlage S ein.
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.


Zurück zu „Jahresabschluss“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast