Kfz Versicherung eines Freiberuflers

Clarafall
Beiträge: 2
Registriert: 28. Mai 2014, 09:44

Kfz Versicherung eines Freiberuflers

Beitragvon Clarafall » 28. Mai 2014, 12:00

Hallo,
nach meinem Studium steige ich in die Freiberuflichkeit ein und habe steuerrechtlich noch nicht sonderlich den Überblick... :shock:
Nun werde ich mir, hauptsächlich aus beruflichen Gründen, ein Auto zulegen. Da ich noch nicht so viel Verdienst habe, stellt sich mir die Frage, ob die Kfz- Versicherung auch über meinen Namen laufen muss, oder ob ich diese über meinen Vater laufen lassen kann, über den ich wesentlich weniger Beitrag zahlen müsste, um die Kfz Versicherung von der Steuer absetzen zu können?

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus!

tripletwenty
Beiträge: 72
Registriert: 8. Jan 2014, 09:20

Re: Kfz Versicherung eines Freiberuflers

Beitragvon tripletwenty » 2. Jun 2014, 07:46

Hallo,

also wenn du dir privat ein Auto kaufst, dann können auf jeden Fall Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer unterschiedliche Personen sein. Wenn du dann das private Fahrzeug dann für berufliche Zwecke nutzt, dann kannst du je gefahrenem Kilometer 30 Cent bei der Steuer geltend machen.

Clarafall
Beiträge: 2
Registriert: 28. Mai 2014, 09:44

Re: Kfz Versicherung eines Freiberuflers

Beitragvon Clarafall » 2. Jun 2014, 13:37

Vielen Dank für die Antwort, dann werde ich die Versicherung erst einmal über meinen Vater laufen lassen.


Zurück zu „Andere Steuerarten“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast