Freiberufler Nebenerwerb

Moderator: muemmel

maschu86
Beiträge: 3
Registriert: 17. Jul 2019, 15:46

Freiberufler Nebenerwerb

Beitragvon maschu86 » 17. Jul 2019, 16:00

Hallo,

vielleicht kann mir jemand aus dieser Community weiterhelfen.

Ich bin zu 75% an einer Uni beschäftigt (angestellt) und habe die Chance auf einen Nebenjob auf freiberuflicher Honorarbasis bei einer Einrichtung (also nur ein Auftraggeber).
Dort würde man für 2,5 Stunden in der Woche arbeiten und der Stundenlohn ist 40 Euro. Also würde man ca. 400 Euro im Monat verdienen (aber nicht in allen Monaten wegen Schulferien).
Meine Frage ist nun, was mir am Ende von diesen 40 Euro übrig bleiben würde. Ich bin sehr verwirrt, ob und wie ich dafür Steuern zahlen muss und wie viel. Auch weiß ich nicht, wie sich das auf die Sozialversicherung auswirkt.
Die Tätigkeit würde unter die Übungsleiterpauschale fallen, diese ja aber überschreiten.
Stundenlanges Recherchieren hat mich da nicht weiter gebracht, deshalb hoffe ich, dass mir hier jemand helfen kann.
Das wäre toll, danke im Voraus! :D

 
muemmel
Beiträge: 3317
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Freiberufler Nebenerwerb

Beitragvon muemmel » 17. Jul 2019, 16:44

ob und wie ich dafür Steuern zahlen muss und wie viel. Ja, Sie müssen Einkommensteuer darauf zahlen. Wieviel, kann man mit diesen Informationen nicht sagen - wir haben in D keinen Einheitssteuersatz. Aber ich kann Ihnen ein Beispiel vorrechnen: Nehmen wir mal an, Sie sind ledig und verdienen im Job 25.000 Euro. Im Nebenerwerb verdienen Sie 4.000 Euro. Dann sind 2.400 Euro steuerfrei (die ÜL-Pauschale, die übrigens auf 3.000 Euro erhöht werden soll) und 1.600 Euro sind mit ca. 30 % Grenzsteuersatz zu versteuern. Folglich fallen ca. 480 Euro Einkommensteuer an, plus ca. 30 Euro Soli plus ggf. Kirchensteuer.

maschu86
Beiträge: 3
Registriert: 17. Jul 2019, 15:46

Re: Freiberufler Nebenerwerb

Beitragvon maschu86 » 17. Jul 2019, 16:54

Vielen Dank für die Antwort schonmal!
Das ist bei mir TVL-E13 75%, Stufe 3. Also 39801.51 € Brutto im Jahr. Ledig bin ich, ja. Ich glaube, der Steuersatz ist laut Gehaltsrechner 38,6% in Lohnsteuerklasse 1. Diesen muss ich dann quasi auf die Jahreseinnahmen der Nebentätigkeit abzüglich der 2.400 Euro Übungsleiterpauschale anwenden - hab ich das richtig verstanden?
Wie berechnet sich der Soli und die Kirchensteuer?

Vielen Dank, nochmal!

muemmel
Beiträge: 3317
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Freiberufler Nebenerwerb

Beitragvon muemmel » 17. Jul 2019, 17:13

Diesen muss ich dann quasi auf die Jahreseinnahmen der Nebentätigkeit abzüglich der 2.400 Euro Übungsleiterpauschale anwenden - hab ich das richtig verstanden? Na, der Steuersatz steigt natürlich noch etwas höher, aber als grobe Orientierung können Sie das so machen.
Wie berechnet sich der Soli und die Kirchensteuer? Auf die Einkommensteuer 5,5 % (Soli) bzw. 8 oder 9 % (Kirchensteuer) draufschlagen. Hat man Kinderfreibeträge, wird es billiger.

Dass man die Kirchensteuer steuerlich absetzen kann, ist Ihnen bekannt? Bei Ihnen dürften sich da so zwischen 200 und 250 Euro Erstattung pro Jahr ergeben...

maschu86
Beiträge: 3
Registriert: 17. Jul 2019, 15:46

Re: Freiberufler Nebenerwerb

Beitragvon maschu86 » 17. Jul 2019, 17:22

Der Steuersatz orientiert sich dann also am Gesamteinkommen aus beiden Tätigkeiten, richtig?
Laut Internetrechner wären das aber komischerweise 37,73%, also weniger. Seltsam.

Die Kirchensteuer kann ich absetzen!? Nein, das wusste ich nicht! Ich weiß offensichtlich nicht viel :D

muemmel
Beiträge: 3317
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Freiberufler Nebenerwerb

Beitragvon muemmel » 18. Jul 2019, 14:31

Der Steuersatz orientiert sich dann also am Gesamteinkommen aus beiden Tätigkeiten, richtig? Ja.

Die Kirchensteuer kann ich absetzen!? Nein, das wusste ich nicht! Na, dann reichen Sie mal schnell Erklärungen für 2015-2018 ein (noch weiter zurück geht es leider nicht) und dann dürften 1.000 Euro demnächst Ihnen gehören... Die Kirchensteuer wird steuerlich wie eine Spende an eine gemeinnützige Einrichtung behandelt, d. h., sie ist als "Sonderausgabe" absetzbar.


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste