AN zieht ins Ausland (Home-Office), AG ist im Deutschland -> was ist zu beachten

MJ02
Beiträge: 2
Registriert: 26. Apr 2021, 18:14

AN zieht ins Ausland (Home-Office), AG ist im Deutschland -> was ist zu beachten

Beitragvon MJ02 » 26. Apr 2021, 18:47

Hallo liebe Community,

falls ich das Thema falsch platziert habe, tut es mir leid, aber ich hoffe ich bin hier richtig.

Aktuelle Situation:
-AG sitzt in Deutschland und ich als AN ebenso.

Der Plan:
-nach Österreich auswandern, aber im Home-Office für den deutschen AG weiterhin arbeiten und vielleicht 3-4 Tage im Monat ins Büro fahren (mal mehr, mal weniger, aber im Jahr, kommt es ungefähr hin mit den Tagen).

Das Problem:
-Paragraphendschungel

Die bisherigen Überlegungen:

-DBA kommt nicht in Frage, da Hauptwohnsitz mehr als 183T Österreich wären
-Home-Office-Betriebsstätte nach §29 BAO ist realisitisch, da ich als AN zu Nutzung des Büros in der Wohnung vom AG zur Ausübung der Geschäftstätigkeit aufgefordert werden kann
-(ich glaube) beschränkt steuerpflichtig in Deutschland für die in Deutschland geplante Arbeitsleistung gem. neuem Vertrag, ansonsten unbeschränkt steuerpflichtig in Österreich

Fragen:

- Liege ich mit meinen Überlegungen richtig? Und wenn ja, habe ich gelesen, dass der Arbeitgeber die Lohnsteuer einbehalten und abführen muss? Manchmal stand, dass dies der Arbeitnehmer gegenüber den Verwaltungen tun muss, welches mich alles verwirrt. Das soll mit der Arbeitnehmerveranlagung zusammenhängen.

Für Hilfe und Sortierungen dieses Durcheinanders, würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
MJ02

Severina
Beiträge: 805
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: AN zieht ins Ausland (Home-Office), AG ist im Deutschland -> was ist zu beachten

Beitragvon Severina » 26. Apr 2021, 19:27

Home Office im Ausland kann für den AG ein heißes Eisen sein. Falls noch nicht geschehen, sollten Sie das rechtzeitig ansprechen.

https://www.google.com/amp/s/www.haufe.de/amp/personal/entgelt/homeoffice-im-ausland-was-arbeitgeber-wissen-muessen_78_536748.html

MJ02
Beiträge: 2
Registriert: 26. Apr 2021, 18:14

Re: AN zieht ins Ausland (Home-Office), AG ist im Deutschland -> was ist zu beachten

Beitragvon MJ02 » 26. Apr 2021, 22:03

Hallo Severina,

leider hilft mir deine Antwort nicht wirklich, da du aus meinem Text sehen kannst, dass ich mich schon informiert habe und dieser angehängte Artikel keinerlei Anleitungen besitzt, worauf explizit, wann und wie etwas beachtet werden muss. Den Artikel hatte ich auch schon gelesen.

Vielleicht hast du eine weitere Anleitung, weshalb es ein heißes Eisen ist.

Viele Grüße


Zurück zu „Lohnbuchhaltung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast