Arbeitszimmer nebenberuflich absetzen?

ClaudiaB.
Beiträge: 2
Registriert: 23. Mär 2013, 18:33

Arbeitszimmer nebenberuflich absetzen?

Beitragvon ClaudiaB. » 23. Mär 2013, 19:25

Guten Abend,
ich bin nebenberuflich selbständig und erziele einen Gewinn. Im eigenen Haus (121 qm), in dem ich nur mit meinem Lebensgefährten wohne, habe ich ein abgetrenntes Zimmer (14 qm), das ich nur für den Nebenerwerb (Kleinunternehmen) nutze. An anderen Orten wird die Tätigkeit grundsätzlich nicht ausgeführt, auch nicht beim Hauptarbeitgeber - der in einer ganz anderen Stadt ist.
Meine Fragen dazu nun:
1. Darf ich hierfür die Pauschale in Höhe von 1.250 € nach der Gesetzesänderung im Jahressteuergesetz 2010 nun in Anspruch nehmen?
1. a) Falls ja, trage ich diese in meine EÜR ein, oder woanders? Wenn ja, wo?
2. Oder muss ich eine ganz detaillierte Aufstellung mit allen Kosten erstellen, die angefallen sind? (Abzahlung des Hauses, Strom, Wasser, Gas etc.)?
3. Hat dies Auswirkungen, falls ich das Haus mal verkaufe? Ich möchte schließlich keine Rückversteuerung deswegen erleben müssen.
Ich finde viele Antworten im Internet, doch jeder sagt was anderes zu diesem Thema. Ich hoffe, dass mir hier ein Experte helfen kann.
Vielen Dank vorab!
Viele Grüße,
Claudia

Zurück zu „Einnahmen- Überschussrechnung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast