Muss die Schlussbilanz vom Steuerberater erstellt werden?

Moderator: muemmel

Mamawue
Beiträge: 2
Registriert: 8. Okt 2010, 06:42

Muss die Schlussbilanz vom Steuerberater erstellt werden?

Beitragvon Mamawue » 8. Okt 2010, 06:47

Wir hatten gestern eine große Diskussion. Ich mach gerade eine Weiterbildung zur Finanzbuchhalterin. Laut meinem Lehrer bin ich dazu berechtigt die komplette Buchhaltung eines Unternehmens zu führen. Einschließlich Schlussbilanz. Also rein theoretisch wird kein Steuerberater mehr benötigt. Nun besteht meine Schwester auf ihre Meinung, dass ein Unternehmen verpflichtet ist einen Steuerberater für den Jahresabschluss zu beauftragen. Was ist nun richtig? Ich weiß, dass der Geschäftsführer (Unternehmer) die Bilanz unterschreiben muss - sie sagt, dass der Steuerberater es auch mit unterschreiben muss!

LG

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Finanzbuchhaltung   Ι   Geschäftsführer   Ι   Jahresabschluss   Ι   Steuerberater   Ι   Weiterbildung
 
Rosina
Beiträge: 38
Registriert: 20. Aug 2009, 15:38

Re: Muss die Schlussbilanz vom Steuerberater erstellt werden?

Beitragvon Rosina » 8. Okt 2010, 20:25

Hallo,
Du hast vollkommen recht, ein Steuerberater muss den Abschlussbericht nicht unterzeichnen.
Manchmal haben jedoch Banken ein großes Interesse daran, dass ein Steuerberater die Richtigkeit der Bilanz durch seine Unterschrift bestätigt.
Grüße
Rosina

Mamawue
Beiträge: 2
Registriert: 8. Okt 2010, 06:42

Re: Muss die Schlussbilanz vom Steuerberater erstellt werden?

Beitragvon Mamawue » 8. Okt 2010, 20:54

Vielen Dank :-)

taxwoman
Beiträge: 344
Registriert: 5. Sep 2008, 13:09

Re: Muss die Schlussbilanz vom Steuerberater erstellt werden?

Beitragvon taxwoman » 12. Okt 2010, 14:47

Als Finanzbuchhalter darfst du keine Voranmeldungen und auch keine Steuererklärungen machen.
Deine Tätigkeit ist die Finanzbuchhaltung und die laufenden Geschäftsvorfälle buchen.

Gruss


Zurück zu „Jahresabschluss“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast