Abschreibung Notebook nach Umwidmung als AN und Unternehmer

Moderator: muemmel

BlackWidow
Beiträge: 1
Registriert: 6. Feb 2019, 12:12

Abschreibung Notebook nach Umwidmung als AN und Unternehmer

Beitragvon BlackWidow » 6. Feb 2019, 12:30

Hallo,
ich konnte bisher in den Weiten des www keine richtige Hilfe finden und versuche es hier. Sollte mein Beitrag nicht richtig eingeordnet sein, bitte ich um Nachsicht.

Notebook angeschafft August 2017 für 870 EUR netto. 100 % private Nutzung.
Ab März 2018 arbeite ich 2 Tage die Woche von daheim aus über das Notebook. Nutzung 90 % Arbeit und 10 % privat. (Die geringe private Nutzung ergibt sich aus der Anschaffung von Handy und Tablet der gleichen Firma, die fast alle privaten Spielereien abdecken - nur die Einkommenssteuererklärung läuft noch über Notebook)
Seit Juni 2018 besitze ich eine PV-Anlage und habe von der KU-Regelung KEINEN Gebrauch gemacht. Nutzung nun 45 % Arbeit, 45 % PV und 10% privat.

Jetzt frage ich mich halt, wie ich das wo in den Steuerklärungen unterbringen kann.
Afa für 3 Jahre ist klar. Nach dem der Anteil für 2017 abgezogen ist und ich von privat in beruflich und später in gewerblich umgewidmet habe müsste ich vermutlich die einzelnen Monatsanteile in die % aufteilen. Aber ist das überhaupt noch notwendig bei einer GWG-Grenze von 800 EUR für 2018?

Kann ich für 2018 noch die Steuer mit unterbringen oder war der Zug für 2017 schon abgefahren?
Und was ist mit Pheripherie-Geräten? Zur Datensicherung musste ich mir einen NAS-Server anschaffen (unter 800 netto). Der wird 60% für PV und 40% privat genutzt.

Vielen Dank!

 

Zurück zu „Jahresabschluss“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast