Wie geht das mit der Mehrwertsteuer?

Heibo
Beiträge: 1
Registriert: 24. Dez 2015, 21:01

Wie geht das mit der Mehrwertsteuer?

Beitragvon Heibo » 24. Dez 2015, 21:05

Ein Landwirt, bekommt für seine Produkte 10.7% Mehrwertsteuer. Diese 10,7% darf er behalten da einer keine Umsatzsteuererklärung machen muss. In der Landwirtschaft ist das so. Der Landwirt stellt also eine Rechnung an den Händler von z.B. 1000 Euro dazu kommt noch eine Mehrwertsteuer von 107 Euro. Zusammen also 1107 Euro. Der Händler, der die Ware kauft, muss also 1107 Euro an den Landwirt zahlen. Wenn der Händler, dass jetzt weiter verkauft z.B. an einen Verarbeiter, muss er es mit 7% Mehrwertsteuer verkaufen. Also 1070 Euro. Der Händler und der Verarbeiter machen ja wieder eine Umsatzsteuererklärung.

Zusammengefasst, kann man sagen, dass die 10,7% vom Endverbraucher über die Verarbeiter und die Händler zu dem Landwirten weiter gereicht wird. Was dann noch fehlt, kommt dann vom Finanzamt.

Was passiert, wenn sich zwischen den Händler und den Landwirt noch ein Händler schaltet. Der in in der EU ist. z.B. die Schweiz oder die Türkei. Wie ist das da mit der Mehrwertsteuer? Wie geht das dann?

Es geht darum, die Gewinne des Landwirtschaftlichen Betriebes in das Land zu verschieben so dass in Deutschland keine Gewinne versteuert werden müssen.

StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: Wie geht das mit der Mehrwertsteuer?

Beitragvon StephanM » 25. Dez 2015, 13:40

... in der EU ist. z.B. die Schweiz oder die Türkei...
Hinweis: beide Länder gehören weder zur EU, noch zum EWR, noch zur Euro-Zone, daher sind sie umsatzsteuerlich Drittländer


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast