Vorteile einer Soll-Besteuerung

Moderator: muemmel

Shaly
Beiträge: 1
Registriert: 17. Dez 2015, 13:33

Vorteile einer Soll-Besteuerung

Beitragvon Shaly » 17. Dez 2015, 13:54

Ich bin jetzt im dritten Jahr selbständig. Bisher habe ich immer nach IST versteuert. Durch die Anhebung der Steuergrenzen im nächsten Jahr, werde ich noch minimal unter die Grenze fallen.

Nach stundenlangem durchforsten des Internets bin ich noch kein Stück weiter gekommen. Hat die Soll-Versteuerung eigentlich für mich irgendeinen Vorteil?

Der Wechsel von Ist- nach Soll- ist ja schon nicht leicht. Wenigstens habe ich mittlerweile herausgefunden, dass ich den Übergangsgewinn auf drei Jahre splitten kann und somit im Januar nicht direkt die doppelte Steuer tragen muss.
Da Umsatz ja nicht gleich Gewinn ist, kann ich auch nicht " mal eben" die komplette Steuer aufbringen, da keinerlei Rücklagen bestehen.

Wenn ich mich jetzt allerdings entscheide umzustellen ( früher oder später muss ich es sicherlich), was hab ich als Einzelunternehmerin im Transportwesen mit 11 Vollzeitangestellten für Vorteile???

Zur Info: Ich mache meine Buchführung komplett alleine, also bitte keine Antworten wie "frag den Steuerberater".. ;)

Vorab einen herzlichen Dank an jenen die sich Zeit nehmen mir mal alles auf zu listen...

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Besteuerung   Ι   Sollversteuerung   Ι   Übergangsgewinn   Ι   Umsatzsteuer
 
Petz
Beiträge: 777
Registriert: 30. Sep 2010, 13:52

Re: Vorteile einer Soll-Besteuerung

Beitragvon Petz » 19. Dez 2015, 07:11

Eine Sollversteuerung hat für den Unternehmer keine Vorteile, sie ist eben nur ab bestimmten grenzen vorgeschrieben.

Bei der Sollversteuerung musst du die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer ans FA abführen, egal ob die Rechnung vom Kunden schon bezahlt wurde oder nicht.
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: Vorteile einer Soll-Besteuerung

Beitragvon schlauelia » 19. Dez 2015, 11:28

und ein Übergangsgewinn hat damit gar nichts zu tun: der entsteht beim Übergang von EÜR zu Bilanzierung oder umgekehrt!
Die Soll- und Istbesteuerung betrifft nur die USt.


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste