PV-Anlage Vorsteuerabzug

Hanomax
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jul 2018, 09:39

PV-Anlage Vorsteuerabzug

Beitragvon Hanomax » 18. Jul 2021, 14:00

Hallo,

ich betreibe nebenberuflich zwei Gewerbe (PV-Anlage und Dienstleistungsgewerbe) und habe auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet.

Da bei meiner PV-Anlage die installierte Leistung unter 10 kW beträgt, besteht seit kurzen die Möglichkeit von einer Vereinfachungsregel Gebrauch zu machen (BMF-Schreiben IV C 6 - S 2240/19/10006 vom 02.06.2021). Dem FA gegenüber kann erklärt werden, dass keine Gewinnerzielungsabsicht besteht. Die PV-Anlage wird dann als Liebhaberei betrachtet und ist daher ertragssteuerlich nicht mehr relevant.

Umsatzsteuerlich ändert sich scheinbar nichts. Die Einspeisevergütung wird weiterhin mit Umsatzsteuer gezahlt undf ür den Eigenverbrauch fällt ebenfalls weiterhin Umsatzsteuer an. Dennoch ergeben sich folgende Fragen:

Kann bei Ausgaben, die die PV-Anlage betreffen weiterhin Vorsteuer geltend gemacht werden? Wie gehe ich mit dem Wartungsvertrag um? Kann auch hier die MwSt als Vorsteuer geltend gemacht werden? Kann der Nettobetrag für den Wartungsvertrag nun als Handwerkerleistung bei der privaten Steuer abgesetzt werden?

Hano

Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste