Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

klostergarten
Beiträge: 4
Registriert: 14. Mai 2020, 13:35

Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon klostergarten » 14. Mai 2020, 13:40

Hallo.
Ich plane ein Gewerbe anzumelden und bin gerade bei dem Punkt "Umsatzschätzung" - damit ua die korrekte Umsatzsteuerschätzung vorgenommen werden kann.
Ich werde im ersten Jahr ausschließlich Umsätze aus dem nicht-europäischen Ausland haben und frage mich nun, wenn ich dem Umsatz korrekt schätze, was genau muss ich dann im laufe des Jahres an Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen? Muss ich monatlich einfach den berechneten Betrag abführen (obwohl ich diesen von meinen Kunden gar nicht erhalte)?
Oder wird das bei jeder Umsatzsteuervoranmeldung klar (ich gebe die Umsätze ja alle bei nicht steuerbaren Umsätzen an) und ich muss keine Umsatzsteuer zahlen?

Ich habe nur ein wenig bedenken, dass ich dann das erste Jahr direkt mal (unberechtigt) einen Batzen Umsatzsteuer an das FA zahlen muss obwohl jetzt schon klar ist, dass ich keine abführen muss.

Danke und Gruß

Severina
Beiträge: 788
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon Severina » 14. Mai 2020, 14:12

Die Umsatzsteuer wird nicht geschätzt. Sie sind ab Gründung verpflichtet, monatliche Voranmeldungen mit den tatsächlichen Zahlen abzugeben.

klostergarten
Beiträge: 4
Registriert: 14. Mai 2020, 13:35

Re: Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon klostergarten » 14. Mai 2020, 15:45

Ah, das ist doch schon mal spitze.
Aber woher kommen dann die ganzen Warnungen, dass man Liquiditätsprobleme bekommen kann wenn man seinen Umsatz zu hoch schätzt?

Severina
Beiträge: 788
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon Severina » 14. Mai 2020, 17:11

Im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung soll man seinen Gewinn (!) einschätzen, das dient zur Festsetzung von Einkommensteuer-Vorauszahlungen, vielleicht daher (mir sind keine derartigen Warnungen bekannt, ich kann also nur raten)?

Falls nicht schon geschehen, gewöhnen Sie sich am besten gleich daran, scharf zwischen den unterschiedlichen Steuerarten zu unterscheiden.

klostergarten
Beiträge: 4
Registriert: 14. Mai 2020, 13:35

Re: Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon klostergarten » 14. Mai 2020, 21:38

Im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung finde ich in Zeile 132 die
7. Angaben zur Anmeldung und Abführung der Umsatzsteuer
7.1 Summe der Umsätze (geschätzt)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier die Umsatzsteuer und nicht die Einkommenssteuer gemeint ist

Aber das scheint einfach nur da zu sein um die Entscheidung Kleinunternehmerregelung Ja/Nein zu bestimmen und wirkt sich auf keine Vorauszahlungen aus?

Severina
Beiträge: 788
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon Severina » 15. Mai 2020, 07:34

Sie haben Recht - die Zeile hatte ich nicht mehr im Sinn, sorry, Sie haben aber such Recht, was den Grund für die Angabe angeht.

klostergarten
Beiträge: 4
Registriert: 14. Mai 2020, 13:35

Re: Umsatzschätzung bei Gründung - welchen Umsatz?

Beitragvon klostergarten » 15. Mai 2020, 08:37

Das beruhigt mich dann.
Vielen Dank für die Antwort


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste