Umsatzsteuer in Drittländern

Klabusterbär
Beiträge: 1
Registriert: 1. Apr 2020, 16:55

Umsatzsteuer in Drittländern

Beitragvon Klabusterbär » 1. Apr 2020, 17:15

Hallo!

unser Unternehmen verkauft ein digitales Produkt B2C weltweit. Aktuell haben wir allerdings das Problem, dass wir eine Lösung für die Umsatzsteuer an Drittländern benötigen. Da die Anzahl an Drittländern recht hoch ist und wir noch wenig Umsätze erzielen, ist der bürokratische Aufwand in jedem Land einzeln eine "Vereinbarung" zu treffen nicht im Verhältnis des potentiellen Gewinns.

Demnach die Fragen:
1) Gibt es eine Lösung, die für umsatzgeringe Unternehmen den Verkauf an Drittländer ermöglicht, ohne einen großen bürokratischen Aufwand zu betreiben?

2) Wenn wir keine Umsatzsteuer vom Käufer aus dem Drittland in Rechnung stellen, inwiefern ist dies illegal im Bezug auf deutschem Recht?

Liebe Grüße
Chris

AndiT
Beiträge: 14
Registriert: 29. Apr 2020, 23:21

Re: Umsatzsteuer in Drittländern

Beitragvon AndiT » 30. Apr 2020, 00:55

Wie wär's denn mit der Kleinunternehmer-Regel? Damit bist Du gänzlich umsatzsteuerbefreit....
da Du "umsatzgeringes Unternehmen" nicht näher spezifiziert hast kann man schlecht eine qualifizeirte Antwort auf Deine Frage geben....

Gruss
Andi


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste