Vorsteuer: Vorgründungs-Rechnung aus dem EU-Ausland

Markus_
Beiträge: 1
Registriert: 7. Jan 2020, 15:26

Vorsteuer: Vorgründungs-Rechnung aus dem EU-Ausland

Beitragvon Markus_ » 7. Jan 2020, 15:35

Guten Tag zusammen,
ich bin etwas ratlos:

Aus meiner Vorgründungs-Phase habe ich eine Rechnung aus Tschechien mit 21% Mehrwertsteuer. Eigentlich hätte ich damals eine UStID angeben müssen, die hatte ich aber natürlich noch nicht.

Was für Möglichkeiten habe ich nun, um die Mehrwertsteuer zurück zu bekommen? Inzwischen habe ich meine UStID. Läuft das irgendwie über mein hiesiges Finanzamt? Oder kann der Verkäufer die Rechnung rückwirkend ändern?


Ich freue mich schon auf alle Antworten.

Viele Grüße!

Severina
Beiträge: 788
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: Vorsteuer: Vorgründungs-Rechnung aus dem EU-Ausland

Beitragvon Severina » 7. Jan 2020, 17:14

Stichwort: Vorsteuervergütungsverfahren.
Der Antrag ist bis 30.09. des auf das Jahr der Rechnungsausstellung folgenden Jahres zu stellen (beim
Bundeszentralamt für Steuern), die Vorsteuer muss mindestens 50 € betragen.


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste