USt bei Warenerwerb im EU-Ausland

RomeoRova
Beiträge: 4
Registriert: 2. Nov 2019, 05:49

USt bei Warenerwerb im EU-Ausland

Beitragvon RomeoRova » 6. Jan 2020, 10:03

Hallo zuammen,

ich betreibe ein umsatzsteuerpflichtiges Gewerbe in Deutschland und möchte ein Ware aus dem EU-Ausland kaufen.

Die Ware ist dann in Deutschland USt-Pflichtig und nicht im EU-Ausland richtig?

Ist es richtig, dass ich dann lediglich den Netto Betrag zahle und die Transaktion dann nachträglich in meiner Umsatzsteuervoranmeldung eingebucht wird?



Sagen wir ich kaufe etwas für 1000€ netto:

Dann trage ich in der USt Voranmeldung (Seite 1) bei Punkt 89 "innergemeinschaftlicher Erwerb" netto 1000€ und steuer 190€ ein.

Und bei Punkt 61 (Seite 2) "abziehbare Vorsteuer" steuer 190€.

Wäre das so korrekt?

Danke für die Hilfe.

MfG
Romeo

Severina
Beiträge: 788
Registriert: 3. Dez 2017, 23:48

Re: USt bei Warenerwerb im EU-Ausland

Beitragvon Severina » 6. Jan 2020, 11:56

Ja, allerdings benötigen Sie eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, sonst darf der EU-Auslands-Unternehmer keine innergemeinschaftliche Lieferung abrechnen.


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste