GewSt Belastung auf 0€ gesetzt?

Fyne
Beiträge: 15
Registriert: 9. Jun 2015, 15:33

GewSt Belastung auf 0€ gesetzt?

Beitragvon Fyne » 11. Aug 2015, 13:08

Hallo Leute,
ich hätte eine kleine Frage. Habe am Rande eine Diskussion mitbekommen über das Gewerbe eines Freundes. Dieser müsste eigentlich GewSt zahlen, weil er einen sehr hohen Gewerbeetrag ausweist.
Jetzt wurde im aber vom FA diese Zahlung erlassen und auf 0€ gesetzt, hat er erzählt.

Für mich würde das nur Sinn machen, wenn er Insolvent wäre. Woran liegt das, dass das FA einfach so eine Zahlung der GewSt (hier aus 2014) auf 0€ setzt und ihm das erlässt?

Danke im Voraus!

Petz
Beiträge: 777
Registriert: 30. Sep 2010, 14:52

Re: GewSt Belastung auf 0€ gesetzt?

Beitragvon Petz » 14. Aug 2015, 13:01

Dafür müsste man Genaueres wissen.

1. Zum einen wird die Gewerbesteuer nur in Berlin, Bremen und Hamburg von den Finanzämtern festgesetzt, in allen anderen Bundesländern macht das die Gemeinde/Stadt.
Hat er seinen Betrieb in einem Flächenland, hat er also Märchen erzählt.

2. Zum anderen könnte es sein, dass es kein Gewerbe mehr ist, sondern eine freiberufliche Tätigkeit. Könnte das sein ?
Was macht er denn genau ?
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.

Fyne
Beiträge: 15
Registriert: 9. Jun 2015, 15:33

Re: GewSt Belastung auf 0€ gesetzt?

Beitragvon Fyne » 14. Aug 2015, 16:23

Es handelt sich um eine Art Gärtnerei. Bundesland ist NRW.

StephanM
Beiträge: 854
Registriert: 16. Mär 2015, 18:14

Re: GewSt Belastung auf 0€ gesetzt?

Beitragvon StephanM » 16. Aug 2015, 21:50

Bei Gärtnerei könnte es sein, das der Betrieb nicht als Gewerbebetrieb angesehen wird, sondern als Land- und Forstwirtschaft. Diese zahlen keine Gewerbesteuer, da es keine gewerblichen Einkünfte sind.
Somit wäre nicht die Gewerbesteuer erlassen worden, sondern der Gewerbesteuermessbetrag auf 0 EUR festgesetzt, wenn vorher einer festgesetzt wurde.

Fyne
Beiträge: 15
Registriert: 9. Jun 2015, 15:33

Re: GewSt Belastung auf 0€ gesetzt?

Beitragvon Fyne » 17. Aug 2015, 21:02

Aber er musste schonmal GewSt zahlen.
Bei Land- und Forstwirtschaft ist das klar, dass er keine GewSt zahlen muss, aber ich meine es wäre ein Gewerbebetrieb.

Könnte man denn theoretisch rückwirkend den Gewerbebetrieb einstellen und auf Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft switchen und so die GewSt umgehen, obwohl Sie eigentlich für das Jahr schon entstanden ist?


Zurück zu „Gewerbesteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste