Umzug Schweiz-Deutschland

z.B. Tabaksteuer etc.

alexgl22
Beiträge: 1
Registriert: 27. Jul 2012, 10:55

Umzug Schweiz-Deutschland

Beitragvon alexgl22 » 27. Jul 2012, 11:25

Hallo zusammen,

ich als deutsche Staatsbürgerin habe in den letzten 5 Jahren in der Stadt Zürich gelebt und gearbeitet. (vorher Köln)

Nun gehe ich wegen eines neuen Jobangebots zurück nach Deutschland.
In den Jahren hier habe ich weder was gekauft noch Geld investiert. Ich habe lediglich ein Sparkonto mit ca. 80.000 CHF drauf, weitere ca. 27.000 CHF in der Säule 3a sowie 37.000 auf dem 2 Säule Freizügigkeitskonto. Dies ist mein einziges Vermögen. All die Jahre wurde mir natürlich jeden Monat die Quellensteuer und später die normale abgezogen. Die letzten zwei Jahre habe ich eine Steuererklärung in der Schweiz gemacht.

Nun stellen sich mir mehrere Fragen:

Was genau muss ich bei meinem Umzug berücksichtigen und bei meiner Anmeldung beim Finanzamt in Deutschland beachten?

Wie kann ich eine allfällige Besteuerung meines Vermögens in Deutschland möglichst gering halten?

Wenn ich in Deutschland das Geld vom Schweizer Konto verwenden möchte für den Kauf einer Eigentumswohnung bzw. Autos, wie hole ich das Geld am besten nach Deutschland?

Macht es Sinn einen zweiten Wohnsitz in der Schweiz zu behalten für steuerliche Vorteile in Deutschland?

Macht es Sinn die zweite Säule aufzulösen?

Gibt es weitere Tipps, welche in meiner Situation wichtig und vorteilhaft wären?

Was sollte ich für die Abschlusssteuererklärung in der Schweiz berücksichtigen?

Besten Dank und viele Grüsse

Alex

ruepel
Beiträge: 135
Registriert: 23. Jul 2010, 19:18

Re: Umzug Schweiz-Deutschland

Beitragvon ruepel » 27. Jul 2012, 19:57

Hallo,

also um hier wirklich Auskunft geben zu können, müsste man sich erst einmal das DBA mit der Schweiz beschaffen.

Die Fragestellung ist zu komplex, Du solltest Dich an einen Steuerberater wenden, weil der für falsche Auskünfte in die Haftung muss.

Gruß

Bostonian
Beiträge: 136
Registriert: 26. Nov 2008, 04:41

Re: Umzug Schweiz-Deutschland

Beitragvon Bostonian » 9. Aug 2012, 17:05

Wenn Du komplett in der Schweiz gelebt hast und keinen Wohnsitz in Deutschland hattest, warst Du nicht in Deutschland steuerpflichtig. Erst wenn Du mehr als 183 tage im Jahr Dich in Deutschland aufhältst, begründest Du eine unbegrenzte Steuerpflicht. Sofern Du alles in der Schweiz ordentlich versteuert hast, hast Du auch in Deutschland nichts zu befürchten. Genaueres zur Frage, was wann wo wie hoch besteuert wird, regelt das Doppelbesteuerungsabkommen. Das kann man nicht pauschal beantworten.

Zu Deinen anderen Fragen:
Dein Vermögen wird in Deutschland nicht besteuert, eine Vermögenssteuer gibt es in Deutschland nicht.

Dein Geld bekommst Du am einfachsten per Banküberweisung nach Deutschland, wenn Du hier ein Auto oder eine Eigentumswohnung kaufen möchtest. Das ist am sichersten und kostet fast nichts.

Wenn Du in der Schweiz einen Zweitwohnsitz hast, hast Du in Deutschland keine steuerlichen Vorteile. Nur aus diesem Grund macht der Zweitwohnsitz keinen Sinn.

marialora
Beiträge: 2
Registriert: 31. Aug 2012, 16:25

Re: Umzug Schweiz-Deutschland

Beitragvon marialora » 31. Aug 2012, 16:29

Die Problemstellung ist tatsächlich etwas kompliziert, weil dann noch hinzukommt, dass von Schweiz nach Deutschland umgezogen wird. Da gibt es aber entsprechende Webseiten in denen man nützliche Informationen darüber findet, am besten einfach mal googlen (z.B. da).


Zurück zu „Sonstige Steuerthemen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast