Spekulationssteuerfreier Familienkauf

z.B. Tabaksteuer etc.

DenyoRoadhouse
Beiträge: 2
Registriert: 5. Okt 2021, 14:05

Spekulationssteuerfreier Familienkauf

Beitragvon DenyoRoadhouse » 5. Okt 2021, 14:13

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zum Thema Spekulationssteuer bei einem Familenverkauf nach einer Schenkung innerhalb der Familie.


Also es geht um das 2-geteilte Haus von meinen Eltern/Oma.

Das 1. OG wohnen meine Eltern (gehörte auch schon immer meinen Eltern) 1980 angebaut.

Das EG gehörte meiner Oma (1960 gebaut) und hat dieses 2013 an meine Eltern verschenkt mit lebenslangen Wohnrecht für sich selbst (keine Miete oder ähnliches).

März 2020 ist meine Oma verstorben.

Meine Frage:
Ab wann ist das EG Spekulationssteuerfrei zu verkaufen?

Mein Verständnis:
März 2020 ist Oma verstorben.
April 2020 - März 2021 - 1 Jahr ( 100% nachweisliche komplette Eigennutzen durch meine Eltern)
April 2021 - März 2022 - 2 Jahr (komplette Eigennutzen meiner Eltern)
April 2022 - Beginn des 3. Jahres des kompletten Hauses = SPEKULATIONSSTEUER-FREI verkaufbar ????

Verkaufbar Steuerfrei?

a) Januar 2022 (weil 3 Jahre tangiert worden 2020/2021/2022)

b) April 2022 (weil genau 2 Jahre Vollnutzung und April = "im 3. Jahr verkaufbar")

c) April 2023 (weil genau 10 Jahre rum wären)

d) Oder - ist das lebenslange Wohnrecht von meiner Oma sogar relevant - weil keine Miete gezahlt wurde weil 2013 schon die Schenkung stattgefunden hat? Und es somit direkt verkauft werden kann, da im Rahmen des Fußstapfentheorie das Anschaffungsdatum der Großmutter als Fiktion für den Erwerb des jetzigen Verkäufers anzusehen ist?

Die 4 Möglichkeiten sehe ich

Gerade Punkt d) wäre interessant.
Zuletzt geändert von DenyoRoadhouse am 5. Okt 2021, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.

Tom998
Beiträge: 259
Registriert: 30. Aug 2019, 07:51

Re: Spekulationssteuerfreier Familienkauf

Beitragvon Tom998 » 5. Okt 2021, 14:34

Und es kann direkt verkauft werden da im Rahmen des Fußstapfentheorie das Anschaffungsdatum der Großmutter als Fiktion für den Erwerb des jetzigen Verkäufers anzusehen ist?
Genau so ist es. Auch mit dem Wohnrecht bleibt die Schenkung ein unentgeltlicher Erwerb, so dass die Besitzzeiten der Oma mitgerechnet werden.

DenyoRoadhouse
Beiträge: 2
Registriert: 5. Okt 2021, 14:05

Re: Spekulationssteuerfreier Familienkauf

Beitragvon DenyoRoadhouse » 5. Okt 2021, 15:16

Und es kann direkt verkauft werden da im Rahmen des Fußstapfentheorie das Anschaffungsdatum der Großmutter als Fiktion für den Erwerb des jetzigen Verkäufers anzusehen ist?
Genau so ist es. Auch mit dem Wohnrecht bleibt die Schenkung ein unentgeltlicher Erwerb, so dass die Besitzzeiten der Oma mitgerechnet werden.
Genau so ist es. Auch mit dem Wohnrecht bleibt die Schenkung ein unentgeltlicher Erwerb, so dass die Besitzzeiten der Oma mitgerechnet werden.

Das heißt also die Rechnung beginnt schon 1960 für die EG Wohnung, richtig? Und durch die Schenkung an meine Eltern (Schenkung in gerader Linie, oder wie sich das nennt), wurde die Zeit des Besitzes übernommen. Also können meine Eltern mir das EG via Familienverkauf ab sofort ohne Steuerabgabe verkaufen?


2. Nur um es genau zu verstehen, hätte meine Oma an meine Eltern Miete gezahlt, (warum auch immer man sowas tun sollte ^^) dann würde eine Spekulationssteurer zum jetzigen Zeitpunkt fällig bei Verkauf, richtig?

Danke

Tom998
Beiträge: 259
Registriert: 30. Aug 2019, 07:51

Re: Spekulationssteuerfreier Familienkauf

Beitragvon Tom998 » 10. Okt 2021, 10:08

Das heißt also die Rechnung beginnt schon 1960 für die EG Wohnung, richtig? Und durch die Schenkung an meine Eltern (Schenkung in gerader Linie, oder wie sich das nennt), wurde die Zeit des Besitzes übernommen. Also können meine Eltern mir das EG via Familienverkauf ab sofort ohne Steuerabgabe verkaufen?
Ja und ja.
Nur um es genau zu verstehen, hätte meine Oma an meine Eltern Miete gezahlt, (warum auch immer man sowas tun sollte ^^) dann würde eine Spekulationssteurer zum jetzigen Zeitpunkt fällig bei Verkauf, richtig?
Nein. Wenn mehr als 10 Jahre seit Anschaffung vergangen sind, kommt es auf die Nutzung nicht mehr an.


Zurück zu „Sonstige Steuerthemen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast