private Vermietung über airbnb, etc

z.B. Tabaksteuer etc.

scrooge
Beiträge: 1
Registriert: 5. Okt 2020, 12:58

private Vermietung über airbnb, etc

Beitragvon scrooge » 5. Okt 2020, 15:42

meine Freundin vermiete über Plattformen wie airbnb regelmäßig an verschiedene Personen ein Zimmer Ihrer Wohnung. Beruflich ist sie als Solo-Selbständige tätig.
Wie wird das steuerlich gehandhabt?
i) USt
Werden die Umsätze aus Vermietung zusammen gezählt mit denen die sie aus Ihrer selbständigen Tätigkeit erwirtschaftet?
So dass auch die Grenzen (Kleinunternehmerregelung) für ihre gesamten Umsätze gelten oder kann man das trennen?
`
ii)Gewerbesteuer
lt. Infos aus dem Internet zählt die private Vermietung erst dann als Gewerbe wenn man "unübliche Sonderleistungen" erbringt, wie z. B. täglicher Zimmerservice, Frühstücksangebot, etc.
Da sie das nicht tut könnte sie In diesem Fall die Einnahmen unter der Anlage V eintragen und müsste keine Gewerbesteuer entrichten.

Ausserdem habe ich mal gelesen, dass wenn Sie Ihre Immobilie später verkauft sie den Gewinn aus dem Verkauf versteuern müsste, wenn sie die Immobilie z. T. gewerblich/kommerziell genutzt hat.
Heisst in diesem Fall gewerblich, nur wenn sie Gewerbesteuerpflichtig war?

Zurück zu „Sonstige Steuerthemen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste