freiberufliche Tätigkeit

Moderator: muemmel

berlinerin
Beiträge: 2
Registriert: 15. Sep 2011, 13:56

freiberufliche Tätigkeit

Beitragvon berlinerin » 15. Sep 2011, 14:09

Hallo,
mache meine erste Steuererklärung und bin gerade ein bisschen am verzweifeln.
Ich bin hauptberuflich Beamtin und mit 5 Std. die Woche freiberuflich auf Honorarbasis als Leiterin einer Sportgruppe tätig. Die gesamten Einkünfte für das Jahr 2010 waren 2001,-€.

Ich mache die Steuererklärung mit dem WISO Steuerprogramm und an dieser Stelle gibt es 4 Auswahlmöglichkeiten für diese freiberufliche Tätigkeit:
-umsatzsteuerpflichtig
-umsatzsteuerfreie Umsätze ohne Vorsteuerungabzugsberechtigung
-umsatzsteuerfreie Umsätze mit Vorsteuerungabzugsberechtigung
-Anwendung der Kleinunternehmerregelung
-Vorsteuerabzug anhand von Durchschnittssätzen

Ich habe schon das ganze I-net durchforstet und weiss einfach nich was dort anzugeben ist...
Viell. kann mir hier jmd auf die Sprünge helfen :)

LG Berlinerin

Seite nicht gefunden!
steuerberaten.de

Diese Seite wurde nicht gefunden

Nutzen Sie unsere Suche, um die gewünschten Inhalte zu finden

Zurück zur Startseite

 
Bobgray
Beiträge: 21
Registriert: 20. Aug 2011, 13:04

Re: freiberufliche Tätigkeit

Beitragvon Bobgray » 15. Sep 2011, 17:44

Wenn die Umsätze im Kalenderjahr regelmäßig unter 17.500 € liegen, sind Sie Kleinunternehmer nach § 19 UStG.

Schreiben Sie Rechnungen? Wird Umsatzsteuer ausgewiesen oder nicht?

berlinerin
Beiträge: 2
Registriert: 15. Sep 2011, 13:56

Re: freiberufliche Tätigkeit

Beitragvon berlinerin » 15. Sep 2011, 19:02

Danke für die Antwort!
Ich schreibe eine vorgefertigte Abrechnung vom Bezirksamt und dort ist keine Umsatzsteuer ausgewiesen ;)

schlauelia
Beiträge: 2080
Registriert: 19. Jul 2011, 18:54

Re: freiberufliche Tätigkeit

Beitragvon schlauelia » 16. Sep 2011, 08:12

es kommt auch der Übungsleiterfreibetrag von max. € 2.100,-- zum Zuge - § 3 Nr. 26 EStG, der jedoch unbedingt in der Anlage S inder Zeile 36 beantragt werden muss!!!

Zeile 4 dann 0,-- eintragen, aber Abrechnung vom Bezirksamt in Kopie beilegen - denn es gehen Kontrollmitteilungen an Ihr Finanzamt!

Lia


Zurück zu „Umsatzsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast