Grundstücksschenkung/ Teilschenkung Großeltern an Enkel

Moderator: muemmel

excuseme
Beiträge: 1
Registriert: 21. Okt 2019, 13:34

Grundstücksschenkung/ Teilschenkung Großeltern an Enkel

Beitragvon excuseme » 21. Okt 2019, 13:54

Guten Tag,
da ich hier neu bin und so auf anhieb keinen bestehenden Thread gefunden habe, erstelle ich nun einfach selbst einen.
Meiner Partnerin und mir ( Verheiratet ) wirft sich momentan folgende Frage auf:

Wir beabsichtigen, meiner Großmutter Ihr Grundstück inklusive Ihres Hauses für den Betrag von 50.000€ abzukaufen.
Der Bodenrichtwert des Grundstückes beträgt in etwa 100.000€, der Verkehrswert des Hauses etwa 30.000-50.000€, somit wäre der Schenkungswert in etwa 100.000€.
Im Gegenzug erhält Sie dort Lebenslanges Wohnrecht.
Nun steht die Frage im Raum, ob meine Frau, die natürlich in keinem Verwandtschaftlichen Verhältnis zu Ihr steht, bei dieser Schenkung von Seiten des Finanzamtes
zur Kasse gebeten wird, oder ob durch meinen Großeltern-Enkel Freibetrag von 200.000€ die Sache erledigt ist bzw. es keine Steuerlichen Konsequenzen gibt.

Ich freue mich auf ein paar hilfreiche Antworten und Anregungen, wie wir dieses Thema am sinnvollsten anzugehen haben.

Grüße :)

 
taxpert
Beiträge: 227
Registriert: 19. Jun 2017, 13:51

Re: Grundstücksschenkung/ Teilschenkung Großeltern an Enkel

Beitragvon taxpert » 21. Okt 2019, 14:58

Ich freue mich auf ein paar hilfreiche Antworten und Anregungen, wie wir dieses Thema am sinnvollsten anzugehen haben.
Das was gewünscht -und auch notwendig- ist, ist bereits eine steuerliche Beratung, die ein Forum nicht leisten DARF, und vor allem gar nicht leisten kann!

taxpert
"I'm the taxman and you are working for no one but me!

Taxman, The Beatles, Album Revolver


Zurück zu „Schenkungsteuer“




Ist Ihre Frage noch nicht geklärt?

0800 8158158

Weitere Infos zu steuerberaten.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast