Überstunden

w_j
Beiträge: 1
Registriert: 19. Okt 2010, 16:57

Überstunden

Beitragvon w_j » 19. Okt 2010, 17:07

Hallo an das Forum,

ich habe eine Frage bzgl. verschiedene Möglichkeiten der Ausbezahlung der Überstunden.
Zur meiner Person:
Ich bin ein angestellter Ingenieur in einer Softwarefirma, welche für einen großen deutschen Elektrokonzern tätig ist. Ich arbeite vor Ort und bin sozusagen an diesen Konzern verliehen.

Ich möchte mir meine Überstunden ausbezahlen lassen und versuche nun verschiedene Wege kennenzulernen bzw. zu nutzen, um so wenig wie möglich Steuern zu zahlen.
Ich weis von Bekannten, dass man sich zum Beispiel Elektronikartikel von Unternehmen kaufen lassen kann und somit bei diesen Geräten die Mwst. sparen kann.

Mich würde interessieren, ob es Sinn macht, wenn ich mich als Freiberufler selbstständig mache (zusätzlich zu meinem Angestelltenverhältnis) und meine Überstunden auf dieses Konto abrechnen lasse.
Ich würde versuchen mir etwa 4mal im Jahr etwa 30-40 Überstunden so auszahlen zu lassen.
Ich denke da wäre ich noch unter der Grenze, wo man eine zusätzliche Krankenversicherung bezahlen muss.

Macht es Sinn so etwas zutun?

Das gleiche gilt auch für den Restanspruch meines Urlaubes, da man diesen ja eigentlich nicht auszahlen lassen kann.

Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.

Vielen Dank im voraus!

VG
wj

taxwoman
Beiträge: 344
Registriert: 5. Sep 2008, 14:09

Re: Überstunden

Beitragvon taxwoman » 28. Okt 2010, 12:16

So macht es keinen Sinn. Denn ende des Jahres werden die Einnahmen zusammen gerechnet, dann musst du alles nachversteuern.
Außerdem kannst du nicht bei der selben Firma freie Mitarbeiter sein und auch Gehalt beziehen. Es wäre Scheinselbständigkeit. :(

Gruss


Zurück zu „Lohnsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast