Firmenwagen Rückerstattung

Fabian——-
Beiträge: 1
Registriert: 17. Feb 2020, 22:42

Firmenwagen Rückerstattung

Beitragvon Fabian——- » 17. Feb 2020, 22:57

Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe ein Frage bezüglich der Rückerstattung der Steuer bei meinem Dienstwagen.
Ich benutze den Firmenwagen nicht für den Arbeitsweg, sondern dafür gesondert das Bahnticket, dadurch bekomme ich ja die zuviel gezahlten Steuern für den Arbeitweg wieder zurück (Über die Steuererklärung). Allerdings wird dabei die Steuer mit der der Ehefrau verrechnet und somit entgehen mir pro Monat ca. 30€.
Meine Frage diesbezüglich ist, ob es einen weg gibt das gesondert zu rechnen, da ich im Jahr dann ca. 360€ Steuern bezahle die ich laut BFH Urteil nicht zahlen müsste ?

Jetzt im Januar musste ich das Auto zurückgeben und der für Januar zuviel bezahlte Betrag der Leasingrate wurde mir jetzt im Februar wieder gut geschrieben, allerdings habe ich jetzt hierauf wieder Steuern zahlen müssen, somit habe ich jetzt von den ursprünglichen 860€ (720€ Rate +140€ Steuern) Nur knapp 380€ erstattet bekommen.
Das finde ich doch recht unfair, da ich eig min. mit den 720€ der Leasingrate gerechnet habe und nicht damit auf die Rückerstattung nochmals Steuern zu bezahlen.
Habe ja somit auf einen Betrag den ich nicht hätte bezahlen müssen doppelt Steuern bezahlt.
Habe ich da jetzt einfach einen Denkfehler drinne oder ist etwas bei der Berechnung schief gelaufen ?
Hoffe das mir jemand bei dem Thema helfen kann.

Grüße Fabian

Zurück zu „Lohnsteuer“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast