Betriebsrente des verstorbenen Ehemanns / Versteuerung

Sabine73
Beiträge: 4
Registriert: 16. Jan 2019, 07:11

Betriebsrente des verstorbenen Ehemanns / Versteuerung

Beitragvon Sabine73 » 27. Jun 2021, 17:49

Hallo liebes Forum!
Vor knapp 3 Jahren ist leider mein Mann gestorben, er war 38 und stand somit natürlich noch voll im Berufsleben. Von seinem Arbeitgeber erhalte ich eine Betriebsrente für Hinterbliebene, 262 Euro/Monat. Ich selbst arbeite Vollzeit und verdiene in Steuerklasse 1 etwas über 60.000 Euro.
Nun muss ich seit der ersten Steuererklärung nach dem Tod meines Mannes richtig heftig viel Lohnsteuer nachzahlen, seit 2020 muss ich eine Vorauszahlung leisten. Was mich jetzt sehr wundert: mein Jahresbrutto ist nicht maßgeblich gestiegen (nur Tariferhöhung, also max. 2%), die Steuervorauszahlung ist von 2020 zu jetzt um über 200 Euro/Jahr gestiegen. D.h. von 3144 Euro muss ich tatsächlich 1312 Euro (wird ja leider mit LSTK 6 versteuert) an Steuern zahlen :shock: Kann das tatsächlich so korrekt sein?
Abzusetzen habe ich leider nix, keine Arbeitswege oder sonstige Werbungskosten, außer die Handwerkerkosten aus der Hausgeldabrechnung unserer Wohnung.

Kann ich irgendwelche Steuersparmodelle andenken, um die Steuerlast zu reduzieren?

Zurück zu „Renteneinkünfte“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast