Wo+welchen Verlust bei Immo-Verkauf einsetzen?

habari
Beiträge: 1
Registriert: 27. Jul 2010, 14:05

Wo+welchen Verlust bei Immo-Verkauf einsetzen?

Beitragvon habari » 27. Jul 2010, 14:13

Hallo,
nach 15 Jahren haben wir unsere immer vermietete Wohnung verkauft (Beispiel 175.000 Kaufpreis; 130.000 Verkaufspreis, zum Zeitpunkt des Verkaufes noch 140.000 Schulden). Dies ist ja nun kein Spekulationsobjekt mehr. Mir ist nicht klar was ich nun zur Verlustberechnung heranziehen muss. Die Differenz vom Kauf- zum Verkaufspreis in Anlage SO (und muss ich da auch die bisher abgesetzten Abschreibungen berücksichtigen, die ich über die ganzen Jahre nicht mehr habe)?? Oder die Differenz von noch vorhandenen Schulden und Verkaufspreis, die ich dann in Anlage V od. FE1 einzutragen habe?
Bisher klappt meine Steuererklärung immer ganz gut, aber nun bin ich mir in diesem Punkt unsicher, vielleicht hat hier ja jemand einen guten Hinweis.
Vielen Dank im Voraus
habari

Petz
Beiträge: 777
Registriert: 30. Sep 2010, 14:52

Re: Wo+welchen Verlust bei Immo-Verkauf einsetzen?

Beitragvon Petz » 30. Sep 2010, 15:35

Bei über 10 Jahren muss man gar nichts angeben.

So einfach sind Steuern. :D ..
Steuerliche Fragen über PN werden nicht beantwortet, dafür ist das Forum für alle da.

ruepel
Beiträge: 135
Registriert: 23. Jul 2010, 19:18

Re: Wo+welchen Verlust bei Immo-Verkauf einsetzen?

Beitragvon ruepel » 30. Sep 2010, 18:56

Hallo,

wenn ich Dich recht verstanden habe, möchtest Du den Verlust aus der Veräßerung geltend machen. Wenn die Wohnung im Privatvermögen gehalten wurde, wird das nicht funktionieren, weil Du aus der Spekulationsfrist von 10 Jahren raus bist. Du must dann keine Gewinne mehr versteuern, kannst aber eben auch keine Verluste mehr geltend machen.
Hättest Du die Wohnung im Betriebsvermögen gehalten, dann gäbe es die Sekulationsfristen nicht und Du könntest den Verlust mit Gewinnen aus anderen Einkunftsarten im vertikalen Verlustausgleich steuerlich geltend machen.

Gruß


Zurück zu „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste