Renovierungskosten Zweitwohnung

Elster100
Beiträge: 1
Registriert: 28. Mär 2012, 10:33

Renovierungskosten Zweitwohnung

Beitragvon Elster100 » 28. Mär 2012, 11:00

Hallo,

meine Frau hat vor über 10 Jahren die Wohnung Ihrer Mutter geschenkt bekommen, mit dem Niesbrauchrecht, dass Ihre Mutter diese Wohnung bis zu Ihrem Tod kostenlos bewohnen darf.

In diesem Jahr wurde das Mehrfamilienhaus, worin sich die Wohnung befindet, aufwändig saniert. Dabei fielen Renovierungskosten von ein paar Tausen Euro auf den Wohnanteil der geschilderten Wohnung an. Diese wurden aus den gebildeten Rücklagen entnommen. Können diese Renovierungskosten steuerlich geltend gemacht werden, obwohl keine Mieteinnahmen dagegen stehen ?

Kann mir dazu jemand kompetent Auskunft geben ?

Danke !

ruepel
Beiträge: 135
Registriert: 23. Jul 2010, 19:18

Re: Renovierungskosten Zweitwohnung

Beitragvon ruepel » 11. Jun 2012, 20:55

Hallo,

leider nein, Werbungskosten (Renovierung) sind nur dann ansatzfähig, wenn sie in einer Einkunftsart angefallen sind.

Dies wäre in Deinem Fall normalerweise § 21 EStG, da aber keine Mieteinnahmen vorhanden sind, fehlt die Gewinnerzielungsabsicht.

Gruß


Zurück zu „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast