Renov-Kosten absetzen in eigengenutztem 2Familienhaus

hheck
Beiträge: 1
Registriert: 17. Aug 2020, 16:59

Renov-Kosten absetzen in eigengenutztem 2Familienhaus

Beitragvon hheck » 17. Aug 2020, 17:21

Guten Tag, Zusammen.

Ich bewohne eine Wohnung in meinem Eigenheim und habe die 2. Wohnung vermietet.
Nun wurde die Hausfront neu verputzt und gestrichen.
Ich vermute:
Die Ren-Kosten werden mit je 50 % auf die Wohnungen aufgeteilt.
In Anlage V also 50% der Rechnung als Erhaltungsaufwand.
Kann ich die anderen 50% für meine Wohnung als Haushaltsnahe Dienstleistung (nur Lohnkosten/max 20% aus 50%/max 600 €) geltend machen?

Gruß
Helle

muemmel
Beiträge: 3914
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Renov-Kosten absetzen in eigengenutztem 2Familienhaus

Beitragvon muemmel » 17. Aug 2020, 17:34

Kann ich die anderen 50% für meine Wohnung als Haushaltsnahe Dienstleistung (nur Lohnkosten/max 20% aus 50%/max 600 €) geltend machen? Ja - wobei die Kappung bei 1.200 Euro liegt, nicht bei 600 Euro. Und es heißt haushaltsnahe Handwerkerleistung, nicht "Dienstleistung" (das wäre die Putzfrau oder der Gärtner und die Kappung läge bei 4000 Euro im Jahr).


Zurück zu „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste