Bausparvertrag von Eltern übernommen

Einkünfte aus Kapitalvermögen

SteuerSchlumpf5000
Beiträge: 2
Registriert: 21. Feb 2021, 10:24

Bausparvertrag von Eltern übernommen

Beitragvon SteuerSchlumpf5000 » 21. Feb 2021, 10:40

Hallo zusammen,

meine Eltern haben auf meinen Namen einen Bausparvertrag angelegt (Bausparsumme 10,000 €, auf 10 Jahre, seit 2011, ich war damals im Studium und 23 Jahre, ohne eigene Einkünfte). Seit diesem Jahr, habe ich einen Arbeitgeber, der Vermögenswirksame Leistungen in den Bausparvertrag mit einzahlt.
Da der Bausparvertrag allerdings wie gesagt von meinen Eltern angelegt und bezahlt wird, ist er mir bei der Angabe der Lohnsteuer in den letzten Jahren irgendwie hinten runtergefallen...Wie ist es denn, wenn ich den Bausparvertrag dann jetzt ab diesem Jahr angebe, muss ich da dann irgendwas nachzahlen?

Vielen Dank.
Euer SteuerSchlumpf5000

reckoner
Beiträge: 518
Registriert: 21. Jun 2017, 00:21

Re: Bausparvertrag von Eltern übernommen

Beitragvon reckoner » 21. Feb 2021, 21:20

Hallo,

Erträge (Zinsen) aus Bausparverträgen zählen zu den Kapitalerträgen, die Bank/Sparkasse führt ggf. Abgeltungssteuer ab. Damit ist die Sache erledigt.
Fazit: Es sind keine Nachzahlungen oder auch nur irgendwelche Nachfragen zu befürchten.

Falls wirklich Steuern abgeführt wurden (etwa wegen fehlendem Freistellungsauftrag), dann hätte sich eine Erklärung in den vergangenen Jahren aber gelohnt, die Steuern wären wieder erstattet worden.

Stefan


Zurück zu „Einkünfte aus Kapitalvermögen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste