Zinsen aus Gesellschafterdarlehen

Einkünfte aus Kapitalvermögen

Cyclone81
Beiträge: 4
Registriert: 19. Jan 2021, 17:47

Zinsen aus Gesellschafterdarlehen

Beitragvon Cyclone81 » 19. Jan 2021, 19:27

Hallo zusammen,

eine kurze Frage zum Thema Besteuerung der Zinsen eines Gesellschafterdarlehens.

Bei einer unmittelbaren Beteiligung mit einem Anteil > 10 % an der Gesellschaft sind die Zinsen des gewährten Darlehens einkommensteuerpflichtig. Bei einer mittelbaren Beteiligung dagegen gilt m. W. wie sonst auch bei Zinseinkünften die Abgeltungssteuer. Meine Frage nun ist, gilt als mittelbare Beteiligung bereits, wenn eine Person über eine ihr zu 100% gehörenden Holding-Gesellschaft, die wiederum 100% an der Tochtergesellschaft A beteiligt ist, Gesellschaft A das Darlehen gibt (also nicht über die Holding sondern direkt)? Oder darf die Person auch durchgerechnet nicht mehr als 10% halten?

Ich gehe mal von letzterem aus, da es sonst relativ leicht umgangen werden könnte.

Vielen Dank!

Tom998
Beiträge: 186
Registriert: 30. Aug 2019, 07:51

Re: Zinsen aus Gesellschafterdarlehen

Beitragvon Tom998 » 20. Jan 2021, 13:25

In dieser Konstellation keine Abgeltungssteuer, richtig, ebenso BMF-Schreiben vom 18.01.2016, Tz. 137.
Hinweis auf BFH VIII R 27/15 vom 20.10.2016, was hier aber wegen der 100%-Kette nicht anwendbar ist.

Cyclone81
Beiträge: 4
Registriert: 19. Jan 2021, 17:47

Re: Zinsen aus Gesellschafterdarlehen

Beitragvon Cyclone81 » 20. Jan 2021, 14:35

Vielen Dank Tom998!!!


Zurück zu „Einkünfte aus Kapitalvermögen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste