Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Arbeitslohn etc.

Moderator: muemmel

essener
Beiträge: 3
Registriert: 18. Feb 2011, 21:18

Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Beitragvon essener » 18. Feb 2011, 21:30

Hallo Steuer-Forum Teilnehmer!

ich habe einen neuen Job und habe letztens per Internet mein neues Netto ausrechnen. Die google-Suche führt da ja zu mehreren Rechnern zur Einkommenssteuer, und die Ergebnisse sind auch alle ähnlich.

Also der Rechner von Spiegel-Online sagt mir z.B., dass ich von
5400 EUR Brutto ca. 1034 EUR Lohnsteuer und 57 EUR Soli zu zahlen habe (pro Monat).
Rahmenbedingungen: 8000 Euro Freibetrag/Jahr, Steuerklasse I, keine Kirchensteuer.

Das Finanzamt hat mir in der Zwischenzeit jetzt auch einen Vorauszahlungsbescheid geschickt. Dieser sagt, dass ich:
ca. 1446 EUR Lohnsteuer und 79 EUR Soli zahlen soll.

Jetzt frag ich mich, wie diese Abweichung zu Stande kommt?

Oder was ich da falsch im Internet falsch eingegen habe? (Dem Finanzamt habe ich auch nicht mehr als das Brutto-Gehalt mitgeteilt)...

Schönes Wochenende schon mal
Viele Grüsse,
Alex

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
AG   Ι   Arbeitnehmer   Ι   Einkünfte   Ι   Finanzamt   Ι   Freibetrag   Ι   Kirchensteuer   Ι   Lohnbuchhaltung   Ι   Lohnsteuer
 
Tempelhof123
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2010, 22:39

Re: Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Beitragvon Tempelhof123 » 18. Feb 2011, 22:24

Hallo,
Deine Angaben sind etwas dünn. Bist Du z.B. gesetlich- oder privatkrankenversichert? Wieso teilt Dir das FinA Vorauszahlungen mit? Wenn Du Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit hast, behält Dein Arbeitgeber Deine Lohnsteuer ein und führt sie an das FinA ab. Ich habe interessehalber einmal bei drei verschiedenen Online-Rechnern (auch Spiegel-online) Deine Daten eingegeben und alle drei Rechner kommen zum gleichen Ergebnis: 1311.91 € Lohnsteuer.
Gruß Thomas

essener
Beiträge: 3
Registriert: 18. Feb 2011, 21:18

Re: Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Beitragvon essener » 8. Mär 2011, 12:58

Hallo und Vielen Dank für die Antwort!
Ganz vergessen dass ich mich an dieses Forum gewendet habe...


Ich bin gesetzlich krankenversichert, und um die Vorauszahlung habe ich das Finanzamt gebeten, weil mein Arbeitgeber keine Lohnsteuer abführt (ist ein Unternehmen aus den USA, welches die Gehaltsabrechnung über einen dt. Dienstleister macht).

Hier vermute ich auch den Fehler, der meine Verwirrung und Frage verursacht hat:
Ich habe dem Finanzamt mein Bruttogehalt mitgeteilt und dies hat die Lohnsteuer daraus berechnet.

Ich habe ein Brutto von 5400 mitgeteilt, und das FA hat dies mit dem zu versteuernden Einkommen gleichgesetzt, und daraus die Lohnsteuer errrechnet.

Jetzt habe ich gelernt dass das zvE ja weitaus weniger als das Brutto ist, weil die Sonderausgaben ja noch vorher abgehen. Die mindern das Brutto ja nicht wenig, mit Krankenversicherung, Pflege/Unfall-versicherung, Rentenbeiträgen und so.

Ich muss mich da (glaub ich) an das FA wenden um das zu klären.

andi81
Beiträge: 204
Registriert: 8. Mär 2011, 15:33

Re: Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Beitragvon andi81 » 8. Mär 2011, 16:51

irgendwie ist dein fall undeutlich.

du hast einen US-arbeitgeber, arbeitest aber in deutschland? deutsche zweigstelle? oder wie ist das zu verstehen? oder bist du angestellt in amerika und nur hier beschäftigt befristet oder unbefristet? weil wenn unbefristet, dann muss dein US-arbeitgeber ja dennoch ganz normal lohnsteuer abführen ect. demnach erhält das FA auch diese daten. oder bist du evtl. garnicht angestellt als AN evtl. freischaffend?

ich versteh demnach nicht ganz, warum du dem FA dein gehalt mitgeteilt hast. sofern du in deutschland normal angestellt bist, wird es sicher auch einen deutschen firmensitz deiner firma geben. demnach muss normal lohnsteuer und sv-abgaben vom AG geleistet werden. diese werden zwecks lohnsteuerbescheinigung ans FA übermittelt. du regelst lediglich deine einkommensteuererklärung hinsichtlich der werbungskosten um eine erstattung zu erhalten bzw. eine nachzahlung zu verkürzen.

sofern du beim US-AG aber angestellt bist und hier nur befristet arbeitest, dann gelten ganz andere regelungen.

es bedürfte da n paar angaben mehr zu deiner ganzen berufssituation für die beurteilung deines falls, ehe man da überhaupt weiter rechnen kann.

gruß

essener
Beiträge: 3
Registriert: 18. Feb 2011, 21:18

Re: Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Beitragvon essener » 8. Mär 2011, 20:31

Danke dass Ihr Euch so viel Zeit nehmt :)

Und sorry, das mit dem US-Arbeitgeber hat nun eher verwirrt... da will ich noch aufklären. Ich bin Angestellter, nicht freischaffend und nicht befristet; jedoch ohne dass diese Firma hier in Deutschland einen Firmensitz hat. Lohnbuchhaltung macht ein deutscher Dienstleister, der zahlt mir mein Gehalt und führt die ganzen Abgaben ab. Dieser Dienstleister stellt meinem Arbeitgeber in den USA mich dann in Rechnung.

Dieser Dienstleister führt mich also auch wie einen Angestellten in ihren Büchern. Ich werde also ganz genauso behandelt wie ein Arbeitnehmer bei einem in De ansässigen Unternehmen - Habe keinerlei Vor- oder Nachteile.

Dieser Dienstleister führt jedoch keine Lohnsteuer ab, deshalb haben die mir gesagt ich könnte die Steuervorrauszahlung beim Finanzamt beantragen, um am Jahresende keine Überraschung zu erleben.

Dem FA habe ich dann mein Brutto-Gehalt mitgeteilt, hab einen Vorauszahlungbescheid bekommen, und dieser kam mir etwas zu hoch vor. Deshalb der initiale Post. Mittlerweile habe ich die Vermutung mit dem Unterschied Brutto vs. zvE (siehe oben), hab mich aber noch nicht um Klärung beim FA bemüht.

Viele Grüsse!

andi81
Beiträge: 204
Registriert: 8. Mär 2011, 15:33

Re: Steuerrechner vs. Steuerfestlegung FA

Beitragvon andi81 » 8. Mär 2011, 21:13

ok - das ist aus der ferne wirklich etwas schwer zu beurteilen. eine einkommensteuererklärung hast du demnach scheinbar noch nicht abgegeben. da bleibt dir wahrscheinlich wirklich nur beim FA anzurufen um dir erklären zu lassen, mit welcher bemessungsgrundlage deine VZ´s berechnet wurden.


Zurück zu „Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast