Verletztengeld, Rente und Verzinsung Fragen

Arbeitslohn etc.

dersonnenbrand
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jul 2021, 23:47

Verletztengeld, Rente und Verzinsung Fragen

Beitragvon dersonnenbrand » 16. Jul 2021, 23:51

Guten Abend,
ich bin der Helmut und komme aus den schönen Brandenburg.
ich hoffe, dass ich das Thema hier einfügen darf? Ich war mir sehr unsicher und hoffe, dass ich nix falsch gemacht habe?
Ich hatte vor 4 Jahren einen Arbeitsunfall. Der Arbeitsunfall wurde nicht sofort anerkannt. Nach einem Gerichtsstreit habe ich den Prozess gewonnen. Die BG hat mir schon einiges ausgezahlt, aber nun habe ich viele offene Fragen, was ich in meiner nächsten Steuererklärung angeben muss?

1. Ich habe von der BG rückwirkend Verletztengeld ausbezahlt bekommen, welches ich versteuern muss? (davon gehe ich aus)

2. dann habe ich Übergangsgeld bekommen, muss versteuert werden? ( davon gehe ich aus)

3. dann eine MDE- Rente rückwirkend und fortlaufen nach meiner Recherche, muss sie nicht in der Steuererklärung aufgeführt werden? Oder hab ich, dass falsch verstanden?

4. wo ich mir sehr unsicher bin ist, wie es um die Verzinsung von dem Verletztengeld und der MDE- Rente aussieht? Müssen Zinsen versteuert werden?

5. weis wer wie viel hoch der steuerliche Anteil in Prozent ausfällt?

Ich hoffe, dass ihr mir meine Fragen nicht böse nimmt, aber ich will später keine Fehler bei der Steuererklärung machen.

Ich hoffe ich hab alles verständlich geschrieben?
Vielen dank schonmal im Voraus!!
Helmut

muemmel
Beiträge: 4293
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Verletztengeld, Rente und Verzinsung Fragen

Beitragvon muemmel » 17. Jul 2021, 14:55

Verletztengeld ist steuerfrei, unterliegt aber der Progression (d. h., es erhöht den Steuersatz auf anderes Einkommen) und gehört daher in die Steuererklärung. BG-Renten sind steuerfrei und unterliegen NICHT der Progression - die kann man bei der Steuererklärung schlicht weglassen. Zinsen müssen versteuert werden, aber nur, soweit sie 801 Euro im Jahr überschreiten - ist das der Fall? Dann werden sie wahlweise mit 25 % oder dem persönlichen Steuersatz, der ja auch unter 25 % liegen kann, besteuert (sog. "Günstigerprüfung").

dersonnenbrand
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jul 2021, 23:47

Re: Verletztengeld, Rente und Verzinsung Fragen

Beitragvon dersonnenbrand » 17. Jul 2021, 19:22

Vielen Dank!
Mit welcher Summe müsste ich rechnen, wenn ich von 80. 000€ Verletztengeld nach bezahlt bekommen würde? Wenn ich zum Beispiel ein Jahresverdienst von 30. 000€ erwarte? Oder kann man sowas nicht genau sagen? Sorry ich hab von Steuererklärung Sachen überhaupt keine Ahnung. :oops: :oops: :?

muemmel
Beiträge: 4293
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Verletztengeld, Rente und Verzinsung Fragen

Beitragvon muemmel » 18. Jul 2021, 17:55

Ich setze mal voraus, dass Sie ledig sind. Dann würde es den Steuersatz ungefähr von 15 auf 35 % bringen - macht also ca. 6.000 Euro Nachzahlung (ggf. plus ca. 500 bis 550 Euro Kirchensteuer).

dersonnenbrand
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jul 2021, 23:47

Re: Verletztengeld, Rente und Verzinsung Fragen

Beitragvon dersonnenbrand » 18. Jul 2021, 18:26

Vielen Dank für Ihre Mühe!
Ich hab mit viel mehr gerechnet, da mir jemand mal gesagt hatte, dass ich so ca. 20. 000-25.000 € zurücklegen sollte für die Steuerzahlung. Dann stimmen die Progressivrechner, die ich im Internet gefunden hab.


Zurück zu „Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste