Frage zu Gleitzone bei zwei Anstellungsverhältnissen

Arbeitslohn etc.

hamburgerjung90
Beiträge: 15
Registriert: 28. Aug 2018, 20:49

Frage zu Gleitzone bei zwei Anstellungsverhältnissen

Beitragvon hamburgerjung90 » 30. Nov 2020, 21:31

Hallo,

kurz zu meiner Situation:

Ich übe seit Januar 2018 eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung (Steuerklasse 1, 10 Wochenstunden, 500 € Brutto) aus. Nach Abzug der Sozialversicherungsabgaben blieben immer ca. 440 € Netto.

Nun habe ich seit August 2020 noch eine zweite sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bei einem zweiten Arbeitgeber (Steuerklasse 6, 10 Wochenstunden, 550 € Brutto) aufgenommen.

Mir ist bewusst, dass die Abzüge aufgrund der Steuerklasse 6 beim zweiten Job höher sind, jedoch war mir eine Sache nicht klar:

Durch die Mehrfachbeschäftigung erhalte ich nun weniger Netto bei meinem ersten Arbeitgeber, weil ich laut Angaben der Lohnbuchhaltung nach Addition der Bruttogehälter beider Anstellungsverhältnisse in eine Gleitzone falle und hier höhere Sozialversicherungsabgaben gelten.

Kann mir jemand erklären, warum ich nun bei meinem ursprünglichen Arbeitgeber ein geringeres Netto erhalte, nur weil ich eine zusätzliche Tätigkeit aufgenommen habe, die ohnehin durch die Steuerklasse 6 schon mit sehr hohen Abzügen behaftet ist?

Liebe Grüße!

muemmel
Beiträge: 4230
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Frage zu Gleitzone bei zwei Anstellungsverhältnissen

Beitragvon muemmel » 30. Nov 2020, 22:03

Es ist ganz simpel: Beide Löhne werden addiert, und der Prozentsatz der SV-Beiträge ist bei 1.050 Euro deutlich höher als bei 500 Euro - so ist das halt in der Gleitzone, wo der Prozentsatz der SV-Beiträge mit dem Einkommen steigt.
Zu viel gezahlte Steuern gibt es übrigens per Steuererklärung zurück - aber die ist hier wg. Klasse 6 sowieso vorgeschrieben.

hamburgerjung90
Beiträge: 15
Registriert: 28. Aug 2018, 20:49

Re: Frage zu Gleitzone bei zwei Anstellungsverhältnissen

Beitragvon hamburgerjung90 » 2. Dez 2020, 09:08

Hallo,

danke für die erste Antwort.

Ich bin davon ausgegangen, dass der Sozialversicherungs-Prozentsatz immer der gleiche ist, sobald man eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung irgendwo aufnimmt. Klar muss man dann auch mehr an die Krankenkasse etc. zahlen, wenn man mehr Brutto verdient. Ich wusste schlichtweg nicht, dass es für verschiedene Gesamtbrutto-Klassen unterschiedliche Prozentsätze der SV-Beiträge gibt.

Kann man die Prozentsätze irgendwo in einer Tabelle nachlesen? Mich interessiert das...

Viele Grüße,
hamburgerjung90

muemmel
Beiträge: 4230
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Frage zu Gleitzone bei zwei Anstellungsverhältnissen

Beitragvon muemmel » 2. Dez 2020, 12:40

Eine Tabelle wäre mir nicht bekannt, aber es gibt im Netz diverse Gleitzonenrechner, wo Sie sich das für beliebige Lohnhöhen ausrechnen lassen können. Vereinfacht gesagt fängt man bei 450,01 Euro mit ca. 10 % AN- Beitrag an und steigert sich dann allmählich zu den üblichen 20 %, die man bei 1300 Euro erreicht.

muemmel
Beiträge: 4230
Registriert: 7. Feb 2014, 15:08

Re: Frage zu Gleitzone bei zwei Anstellungsverhältnissen

Beitragvon muemmel » 2. Dez 2020, 16:23

Hier wäre doch noch eine Tabelle: https://www.lexoffice.de/lohn/wissen/midijob-aenderungen-2019/ Daraus ergibt sich, dass der Prozentsatz bei 550 Euro ca. 12,7 % beträgt und bei 1.050 Euro 18,6 %.


Zurück zu „Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste