Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Unternehmen / Selbständige / landwirtschaftliche Betriebe

King555
Beiträge: 12
Registriert: 23. Nov 2010, 17:20

Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Beitragvon King555 » 8. Mär 2011, 21:01

Folgender Fall:
- Person ist vollzeit als Angestellter tätig und verdient z.B. 25.000 EUR
- Person betreibt Nebengewerbe, Gewinn z.B. 2.000 EUR

Betragen die gesamten Einkünfte dann 27.000 EUR, aus denen die ganz normale Einkommensteuer berechnet wird? (=Lohnsteuer?)

Weil wenn ja, dann dürfte es doch nicht sein, dass die Einkommensteuer bei 27.000 EUR (in diesem Beispiel) deutlich(!) mehr beträgt als bei 25.000 EUR. Oder hat das was damit zu tun, dass die 2.000 aus einem Gewerbe stammen? Gewerbesteuer fällt soweit ich weiß bei dem Betrag nicht an.

andi81
Beiträge: 204
Registriert: 8. Mär 2011, 15:33

Re: Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Beitragvon andi81 » 8. Mär 2011, 21:16

also die lohnsteuer wird nicht auf die 27.000 berechnet. die bezieht sich lediglich auf die 25.000. meinst du vielleicht eher die einkommensteuer? weil diese wird auf das zu versteuernde einkommen bemessen und da zählen alle einkunftsarten zusammen.

King555
Beiträge: 12
Registriert: 23. Nov 2010, 17:20

Re: Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Beitragvon King555 » 8. Mär 2011, 21:31

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich gedacht habe, Lohnsteuer ist gleich der Einkommensteuer.

Also mal angenommen, bei 25.000 EUR will das Finanzamt auf Grund der bereits vom Arbeitgeber einbehaltenen Lohnsteuer keine Nachzahlung, bei den 2.000 Gewinn vom Gewerbe aber nun 500 EUR. Kann das möglich sein? Käme mir sehr hoch vor.

andi81
Beiträge: 204
Registriert: 8. Mär 2011, 15:33

Re: Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Beitragvon andi81 » 8. Mär 2011, 22:04

einkünfte aus gewerbebetrieb unterliegen einmal der gewerbesteuer und zum anderen auch der einkommensteuer. wenn der lohnsteuereinbehalt = der tatsächlichen steuerabgaben entspricht und keinerlei werbungskosten, sonderausgaben, außergewöhnliche belastungen zu einer erstattung führen, dann kann es schon sein, dass eine nachzahlung zustande kommt. die einkünfte aus gewerbebetrieb erhöhen ja das zu versteuernde einkommen auf welches der entsprechende steuersatz angewendet werden. aus der ferne ist das so schwer zu sagen, ob dies zu hoch ist oder nicht, da wir hier scheinbar von faktischen zahlen sprechen. zudem zählen auch die veranlagungsformen eine rolle. müsste man sich genauer anschauen und durchrechnen. am besten den ansatz des finanzamtes eigenständig in einen steuerrechner eingeben und berechnungsliste verleichen.

King555
Beiträge: 12
Registriert: 23. Nov 2010, 17:20

Re: Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Beitragvon King555 » 8. Mär 2011, 23:33

Danke. Das meiste war mir klar, mir kam der Nachzahlungsbetrag allerdings so extrem hoch vor. Ich habe nun einen Abgabenrechner gefunden, der spuckt mir das selbe aus. Muss also wohl richtig sein. ;)

Nochmals danke!

andi81
Beiträge: 204
Registriert: 8. Mär 2011, 15:33

Re: Gewinn aus Gewerbe steuertechnisch genau wie Gehalt?

Beitragvon andi81 » 9. Mär 2011, 09:09

gerne


Zurück zu „Gewinneinkunftsarten“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast