Privat-Pkw als Firmenfahrzeug

carinacorolla19
Beiträge: 3
Registriert: 30. Jun 2013, 13:56

Privat-Pkw als Firmenfahrzeug

Beitragvon carinacorolla19 » 27. Mai 2015, 09:34

Schönen guten Morgen alle zusammen!

Es geht um unsere ESt-Erklärung 2014.
Mein Mann (Bauleiter) nutzt seinen privaten Pkw größtenteils als Firmenfahrzeug. Hierfür erhält er eine monatliche Pauschale, die aber versteuert wird.
Er hat eine Bescheinigung seines Arbeitgebers erhalten, dass er täglich mehr als 8 Stunden auf wechselnden Baustellen tätig ist.
Wir haben beim FA einen Mehrverpflegungsaufwand geltend gemacht sowie eine Kilometerpauschale wegen der dienstlichen Nutzung des Pkw.
Das FA verlangt nun eine Bescheinigung über die "erste Tätigkeitsstätte" (soweit kein Problem).

Heißt das jetzt, dass nur der Mehrverpflegungsaufwand oder nur die Kilometer geltend gemacht werden können? Oder geht beides?

Herzlichen Dank!

steuerinfoblog
Beiträge: 190
Registriert: 28. Feb 2012, 20:42

Re: Privat-Pkw als Firmenfahrzeug

Beitragvon steuerinfoblog » 27. Mai 2015, 18:43

Hallo,

das Finanzamt verlangt eine solche Bescheinigung, um zu erfahren, wo die erste Tätigkeitsstätte liegt.

Falls die erste Tätigkeitsstätte vorliegt, so kann nur die Pauschale i. H. v. 0,30 Cent für die Hinfahrt als Fahrtkosten geltend gemacht werden. Verpflegungsmehraufwand kann für die erste Tätigkeitsstätte nicht abgesetzt werden, sondern nur für Dienstreisen oder für wechselnde Tätigkeitsstätten.

Falls keine erste Tätigkeitsstätte vorliegt, so können die Reisekosten für die Hin- und Rückfahrt sowie auch Verpflegungsmehraufwand steuerlich abgesetzt werden.

Viel Erfolg und Grüße

Ihr http://www.steuer-info-blog.de

carinacorolla19
Beiträge: 3
Registriert: 30. Jun 2013, 13:56

Re: Privat-Pkw als Firmenfahrzeug

Beitragvon carinacorolla19 » 3. Jun 2015, 20:44

Vielen Dank für die Antwort!

...wenn ich sie auch noch nicht richtig verstehe...

Mein Mann hat jetzt von seinem AG die erste Tätigkeitsstätte bescheinigt bekommen. Also würde er für 0,30 € für eine Strecke absetzen können.

Trotzdem ist er ja auch wechselnden Baustellen tätig - mehr als 8 Stunden täglich. Spielt das jetzt keine Rolle für den Mehrverpflegungsaufwand? Fällt das durch die erste Tätigkeitsstätte einfach weg?

SteuerHeinz
Beiträge: 136
Registriert: 18. Okt 2014, 14:40

Re: Privat-Pkw als Firmenfahrzeug

Beitragvon SteuerHeinz » 2. Aug 2015, 12:02

Sie wohnen in A-Dorf, die betrieblich festgelegte erste Tätigkeitsstätte ist B-Dorf. Ihr Mann fährt morgens nach B-Dorf ins Büro, arbeitet da eine Stunde die Dienstpläne usw. aus und fährt anschließend über die Baustellen C bis E-Dorf, zurück nach A-Dorf, also nach Hause.

Für die Fahrt nach B-Dorf (1. Tät.) setzt er 30Cent pro km für die Entfernung zwischen Wohnung und 1. Tät. (also einfache Entfernung). Ein Verpflegungsmehraufwand ist nicht möglich, da er auf den Weg dorthin nicht mehr als 8 Stunden von seiner Wohnung und von seiner 1. Tät. entfernt ist.

Sobald er sich ins Auto setzt und nach C-Dorf fährt beginnt seine Außwärtstätigkeit und es können Reisekosten geltent gemacht werden. Die Reisekosten für die Außwärtstätigkeit setzten sich aus Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Verpflegungsmehraufwendungen und Reisenebenkosten (z.B. Parkgebühren) zusammen. Für die Fahrten nach C bis E-Dorf kann er 30 Cent pro km geltent machen, hier allerdings jeden gefahrenen Kilometer (nicht nur die einfache Fahrt).
Sollte er nach dem verlassen von B-Dorf und vor dem Erreichen von A-Dorf mehr als 8 Stunden betrieblich unterwegs sein, kann er auch den Verpflegungsmehraufwand als Werbungskosten ansetzen. Die Dreimonatsfrist sollte in dem Fall nicht einschlägig sein, da es sich um ständig wechselnde Tätigkeitsorte handelt.

Wichtig ist in dem Zusammenhang noch, dass Ihr Mann für die Fahrt von A-Dorf (zu Hause) nach B-Dorf (1. Tät.) nur 15 Cent pro km geltent machen darf, wenn er am Ende des Tages nicht mehr nach B-Dorf zurückfährt sondern direkt von E-Dorf nach Hause fährt. Ansonsten hätte er ja 45 Cent für die Heimfahrt angesetzt.


Zurück zu „Aussergewöhnliche Belastungen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste