Sonderfall Pendlerpauschale Homeoffice

Balthazar
Beiträge: 1
Registriert: 19. Okt 2021, 15:09

Sonderfall Pendlerpauschale Homeoffice

Beitragvon Balthazar » 19. Okt 2021, 15:16

Liebe Community,

ich bin seit vergangenem Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer deutschen Universität angestellt. Mein Lebensmittelpunkt ist in einer anderen Stadt etw. 300km entfernt. Aufgrund von Corona und der daraus folgenden großzügigen Home-Office-Reglungen ist es mir möglich, viel von Zuhause zu arbeiten und ich habe daher bisher davon abgesehen, die unregelmäßigen Fahrten zur Arbeitsstelle steuerlich geltend zu machen.

Da die Universitäten jetzt wieder in den Präsenzbetrieb übergangen sind, bin ich teilweise 3 Tage pro Woche im Büro, fahre dann aber nur einmal pro Woche hin- und zurück, da ich vor Ort eine Übernachtungsmöglichkeit habe (aber keine doppelte Hausthaltsführung). Durch die Präsenzlehre bin ich auf jeden Fall einmal die Woche in der Universität (1. Arbeitsort). Ist es nun möglich diesen Sachverhalt irgendwie in der Steuererklärung abzubilden? Eventuell in dem ich einfach angebe, dass ich nur einmal pro Woche am 1. Arbeitsort bin, auch wenn es zum Teil auch mehrere Tage sind. Fahren tue ich die Strecke ja bis auf Ausnahmen (die würde ich vernachlässigen wollen) nur einmal pro Woche.

Strecke wird zum Teil mit dem eigenen Kfz gefahren, manchmal auch mit der Bahn.

Vielen Dank für mögliche Ideen!

Mit besten Grüßen
Balthazar

Zurück zu „Aussergewöhnliche Belastungen“




Wechsel zu steuerberaten.de

Sind Sie bereit

für einen modernen Online-Steuerberater?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches
und kostenfreies Angebot!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast