Kosten für berufsbegleitendes Studium

Moderator: muemmel

Hanni78
Beiträge: 2
Registriert: 5. Feb 2012, 10:41

Kosten für berufsbegleitendes Studium

Beitragvon Hanni78 » 5. Feb 2012, 10:54

Hallo,

zwar habe ich einige ähnliche Themen gefunden, aber nichts was genau auf meine Situation passt. Vielleicht könnt ihr mir helfen:

Ich absolviere ab März ein berufsbegleitendes Aufbaustudium (MBA). Die Kosten dafür belaufen sich auf ca. 10.000 Euro, eher ein paar mehr. Diese Gebühren werden von meinem privaten Konto abgebucht, die Rechnung der Uni lautet auf mich.

Kompliziert wird das Ganze dadurch, dass ich eine Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag mit meinem Arbeitgeber geschlossen habe, dass er diese Kosten übernimmt. Das läuft so, dass jeden Monat mit meinem Gehalt die entsprechenden Beträge (ca. 300 Euro) an mich ausgezahlt werden. In der Gehaltsabrechnung sind sie natürlich mit dem Zweck aufgeführt, es erfolgen aber keine Abzüge, Zahlungen von Steuer oder Sozialabgaben. Die Studiengebühren erhalte ich also "brutto wie netto" von meinem Arbeitgeber ausgezahlt.

Dazu habe ich zwei Fragen:

1) Wie gebe ich diese Zahlungen meines Arbeitgebers an mich am Jahresende in meiner Steuererklärung an?
2) Wie gebe ich die Kosten für mein Studium am Jahresende an?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:
Anlage   Ι   Erstattung   Ι   Fortbildungskosten   Ι   Sonderausgaben   Ι   Sozialabgaben   Ι   Steuererklärung   Ι   Studium   Ι   Werbungskosten
 
steuer-profi24
Beiträge: 44
Registriert: 5. Dez 2011, 20:21

Re: Kosten für berufsbegleitendes Studium

Beitragvon steuer-profi24 » 8. Feb 2012, 15:46

Guten Tag,

die übernommenen Kosten Ihres Arbeitgebers werden von den gesamten Kosten abgezogen. Die Kosten für das Studium könnte man als Werbungskosten in der Anlage N angeben. Ich würde diese als Fortbildungskosten angeben. Denn in der Anlage N müssen die tatsächlich getragene Kosten stehen. Daher muss auch die Erstattung des Arbeitgebers abgezogen werden. Eine eigene Aufstellung wäre hier sinnvoll.

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben.

Hanni78
Beiträge: 2
Registriert: 5. Feb 2012, 10:41

Re: Kosten für berufsbegleitendes Studium

Beitragvon Hanni78 » 11. Feb 2012, 18:23

Hallo steuer-profi24,

habe ich das richtig verstanden, dass ich ein eigenes Dokument schreibe, in dem ich aufliste, welche Unkosten ich hatte und wieviel davon vom Arbeitgeber bezahlt wurde sowie die Differenz dann in der Anlage N vermerke?

Danke für die Hilfe!


Zurück zu „Sonderausgaben, Spenden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste