Seite 1 von 1

Kindergeld 2012 - Einkünfte 8174€

Verfasst: 22. Sep 2011, 18:32
von richard.lohmann
Schönen Guten Tag,
mein Sohn hat im Jahr 2012 Einkünfte von 8174€, nach Abzug des SV-Anteils und den Werbungskosten von 920€, d.h. es sind 170€ zuviel und somit fällt das Kindergeld weg.
Ein Bekannter hat mir den Tipp gegeben das mein Sohn eine Altersvorsorge abschließen solle, weil diese nicht versteuert werde. Verstehe ich es richtig das wenn er von seinem Ausbildungsbetrieb jeden Monat von seinem Gehalt z.B. 25€ pro Monat als Altersvorsorge anlegen lässt, dieses Geld nicht mit berücksichtigt wird beim Kindergeld, denn er hat ca. 15€ zuviel im Monat.
Vielen Dank im Voraus!

Re: Kindergeld 2012 - Einkünfte 8174€

Verfasst: 15. Okt 2011, 07:55
von SiegesRitter
Tja...das ist ne gute Frage.

Er muss eine Entgeltumwandlung im Rahmen einer betrieblichen Altersvorsorge abschließen mit seinem Bruttogehalt/lohn, damit er diese hinbekommt. Ob dies aber nun wirklich dann die Grenze legal unterschreiten lässt, da bin ich offen gestandne nicht sicher. Probieren würde ich es allemal in deinem Fall!

Soweit mir bekannt ist ändert sich das mit dem Einkommen bei den Kindern ab dem Jahr 2012 bzw. die Grenze erhöht sich.

Sind die Werbungkosten mit dem pauschalen Betrag von 920 € wirklich korrekt ermittelt?

Stichtwort:
Fahrten zur Schule
Lernmateria
Computer
Lerrngemeinschaft

Re: Kindergeld 2012 - Einkünfte 8174€

Verfasst: 4. Nov 2011, 13:54
von RRoth
Sehr interessante Infos gibt es hier. Ich habe letztens im Internet gelesen, dass das Kindergeld 2012 erhöht wird. Ich werde mir da auch gleich mal die verschiedenen Möglichkeiten ansehen die es gebt und mal durchrechnen was sich da lohnen würde. Mal schauen ob das dann mit der Erhöhung im nächsten Jahr wirklich was wird, aber ich denke mal schon. Wenn ich noch Fragen habe werde ich mich hier sicher wieder melden.